Landkreis Inzidenz
Dahme Spreewald Dienstag, 30 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Dahme-Spreewalds Kreismusikschüler erfolgreich bei Jugend musiziert

Dahme-Spreewalds Kreismusikschüler erfolgreich bei Jugend musiziert

Die Kreismusikschule Dahme-Spreewald hat mit insgesamt zehn Schülerinnen und Schülern am diesjährigen Wettbewerb "Jugend musiziert" teilgenommen. Drei Musikschüler konnten sich für den Bundesausscheid qualifizieren. Das gab der Landkreis bekannt. Vom 20. bis 27. Mai dieses Jahres werden die insgesamt 127 delegierten Preisträger beim Bundeswettbewerb in Bremen und Bremerhaven musikalisch vertreten.

Der Landkreis Dahme-Spreewald teilte dazu mit:  

Insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Dahme-Spreewald von den Standorten Königs Wusterhausen, Lübben und Zeuthen haben erfolgreich am diesjährigen landesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Die Nachwuchstalente kehrten mit vier ersten und fünf zweiten Preisen zurück. Der unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke stehende Landesausscheid fand vom 18. bis 21. März 2021 statt. Drei Musikschüler konnten sich dabei gegen die starke Konkurrenz von insgesamt 709 teilnehmenden Mädchen und Jungen durchsetzen und wurden für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2021 qualifiziert.

Folgende Ergebnisse wurden dabei erzielt: 

„Duo Kunstlied“                             1. Preis und Weiterleitung zum Bundeswettbewerb

Leni Jung - Gesang                         (Königs Wusterhausen, Lehrkraft: Karin Lasa)

Samina Hesse - Klavier                   (Zeuthen, Lehrkraft: Timothy Thorson)                                 

Oskar Fischer - Gesang/Musical       1. Preis und Weiterleitung zum Bundeswettbewerb

                                                       (Lübben, Lehrkraft: Sylvia Hoffmann) -

Tarja Schulze - Gesang/Musical       1. Preis

                                                        (Lübben, Lehrkraft: Sylvia Hoffmann)     

Helena Kliese - Querflöte                 1. Preis

                                                         (Zeuthen, Lehrkraft: Stanislava Barac)

Emil Schiller - Gitarre                      2. Preis

                                                        (Königs Wusterhausen, Lehrkraft: Sophie Timmermann) 

Sophia Rößner - Gesang/Musical       2. Preis

                                                        (Lübben, Lehrkraft: Sylvia Hoffmann) 

Vivienne Gerhardt - Gesang/Musical  2. Preis

                                                          (Lübben, Lehrkraft: Sylvia Hoffmann)

Laura Sophie Volz – Gitarre               2. Preis

                                                         (Königs Wusterhausen, Lehrkraft: Monique Ritrich)

Linda Göbel - Gesang/Musical             2. Preis

                                                          (Lübben, Lehrkraft: Sylvia Hoffmann)

Hintergrund

Beim diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Land Brandenburg wurden erstmals die Regional- und die Landesebene in einem Wettbewerb zusammengefasst. Als einziges Flächenland hat Brandenburg den Wettbewerb in Präsenz und unter strengen Hygieneregeln durchgeführt. Gastgeberin war die Stadt Schwedt/Oder sowie für weitere Wertungskategorien Bernau, Cottbus, Falkensee und Potsdam. Die beiden jüngsten Altersgruppen, deren TeilnehmerInnen nicht zum Bundeswettbewerb weitergeleitet werden können, reichten ihre Wettbewerbsbeiträge digital ein. In diesem Jahr standen Solowertungen für Blasinstrumente, Gitarre, E-Bass (Pop), Musical und Orgel sowie Ensemblewertungen für Klavier vierhändig, Duo Klavier und ein Streichinstrument, Duo Kunstlied, Schlagzeug-Ensemble und Besondere Ensembles auf dem Programm. Die Kategorie Band Rock/Pop der Länder Berlin und Brandenburg wird am 26. Juni 2021 in Finsterwalde ausgetragen.

Vom 20. bis 27. Mai 2021 werden die insgesamt 127 delegierten PreisträgerInnen das Land Brandenburg beim Bundeswettbewerb in Bremen und Bremerhaven musikalisch vertreten.

Red. / Presseinfo 

Bild: pixabay 

Das könnte Sie auch interessieren