Cottbus Mittwoch, 07 Oktober 2020 von Redaktion

Coronaverdachtfall bei Energie Cottbus. Spielbetrieb der U17 & U19 eingestellt

Coronaverdachtfall bei Energie Cottbus. Spielbetrieb der U17 & U19 eingestellt

Der FC Energie Cottbus verzeichnet einen Verdachtsfall auf eine Infektion mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen Schüler der Lausitzer Sportschule der für die Bundesliga-Juniorenmannschaften spielt. Ein angesetztes Freundschaftsspiel am Donnerstag wurde abgesagt, ebenso der Spiel- und Trainingsbetrieb der U17 sowie U19 vorerst ausgesetzt. Weiterhin wurden die U19-Spieler im Profikader des Regionalligisten vorsorglich isoliert. Die Kontakterarbeitung durch das Gesundheitsamt läuft, die Testergebnisse für den Sportschüler werden am Donnerstag oder Freitag erwartet. Ob der Fall Auswirkungen auf den Spielbetrieb des Profiteams hat, ist noch unklar.

Der Sportschüler ist ein Banknachbar der coronainfizierten Sportschülerin, deren Infektion bereits bestätigt wurde.

Lausitzer Sportschule mit mehreren Fällen

Eine Sportschülerin der Sekundarstufe II in der Lausitzer Sportschule ist mit dem Coronavirus infiziert. Sie hat laut Verwaltungsstab der Stadt Cottbus aber nichts mit dem Fußballverein zu tun, sondern steht im Zusammenhang mit den Fällen an der medizinischen Fachschule des CTK. Am Mittwoch sind alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II (Abiturstufe) sowie Lehrer und Erzieher der Lausitzer Sportschule getestet worden. -> Weiterlesen

Coronafall auch im FCE-Frauenteam

Laut Verein erreichte bereits am Samstagnachmittag die Nachricht einer bestätigten „Covid-19-Infektion“ in seinem Frauenteam. Somit wurde das für Sonntag, 4. Oktober 13:00 Uhr angesetzte Auswärtsspiel bei der SG Burg/Vetschau umgehend abgesagt, alle Spielerinnen und Trainer wurden auf Initiative des FC Energie Cottbus bis auf weiters nach Hause geschickt. Die Spielerin zeigt aktuell keine Symptome. Das Gesundheitsamt der Stadt Cottbus hat den Fall registriert und zeichnet nun für alle weiteren Maßnahmen verantwortlich. Die komplette Mannschaft sowie Trainer und Betreuer befinden sich in häuslicher Quarantäne und werden getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote