Cottbus Montag, 15 Juni 2020 von Redaktion

Cottbuser Feuerwehr auf Bahngelände im Einsatz

Cottbuser Feuerwehr auf Bahngelände im Einsatz

Am frühen Sonntagmorgen hat es in Cottbus in einem Keller in der Vetschauer Straße gebrannt. Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller eines leerstehenden Gebäudes auf Bahn-Gelände bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. 17 Berufsfeuerwehrleute sowie 16 Mitglieder der Freiwilligen Wehren aus Sachsendorf sowie der im Gerätehaus Süd zusammengeführten Einsatzkräfte der Wehren aus Gallinchen, Groß Gaglow, Kiekebusch und Madlow waren im Einsatz.

Feuerwehreinsatz auf dem Cottbuser Bahngelände; Foto: Feuerwehr Cottbus

 

Straße gesperrt, Strom abgeschalten

Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich der Brand im Kellerbereich. Daraufhin bildete die Feuerwehr Einsatzabschnitte. Die Gebäudestruktur sowie die als Kellerdecke verwendeten Materialien waren in der ersten Phase der Brandbekämpfung nicht klar feststellbar. Aus diesem Grund wurde zum Schutz der Einsatzkräfte die Brandbekämpfung zunächst über die Kellertür und die Kellerschächte vorgenommen. Bis in den Abend hinein erfolgten noch Kontrollen durch die Feuerwehr.

Die Brandursache wird durch Spezialisten der Polizei ermittelt. Während des Einsatzes wurde die Vetschauer Straße für den Straßenverkehr gesperrt. Zudem musste der Strom der Oberleitung für die Straßenbahn abgeschaltet werden.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Foto: Feuerwehr Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote