Cottbus Dienstag, 31 März 2020 von Redaktion

Fürstliche Küche! Neues Cavalierhaus im Branitzer Park wartet auf Eröffnung

Am heutigen 31. März.2020 sollte das Cavalierhaus im Branitzer Park nicht nur mit neuem Glanz und zahlreichen Gästen eröffnen, auch das bis zu 14-köpfige Team hatte sich monatelang auf diesen Tag vorbereitet und auf den Startschuss für eine kulinarische Zukunft direkt am historischen Schloss gefreut. Die Verordnungen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in der Lausitz zwingen Pächter Tim Sillack und sein Team in den Pausenmodus, bevor es überhaupt losgehen konnte. Mit einer qualitativ hochwertigen Küche in einem fürstlich-modernen Ambiente wollte der Lausitz-Rückkehrer zusammen mit seiner Küchen- und Servicecrew die hungrigen und interessierten Gäste ab morgen in den neuen Räumlichkeiten begrüßen. Allerdings ist die Eröffnung vorerst auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben und bereits ca. 500 Reservierungen mussten wieder storniert werden, so Tim Sillack in unserem Videointerview.  Im "Kleinen Cavalier" vor den Toren des Branitzer Parks kocht Sillack dagegen schon seit dem vergangenen Frühjahr. Die kleine Freiluftgastronomie ist in diesen Tagen unter Auflagen wieder geöffnet. Damit künftige Gäste des Cavalierhauses dennoch einen Vorgeschmack bekommen, haben Sillack und die Cottbuser Weinfreundin aus der aktuellen Not heraus eine gemeinsames Genusserlebnis für zu Hause kreiert. Fürstliche Speisen aus Branitz und einen dazu passenden Wein gibt es vorerst nach Hause geliefert, direkt zum Erhitzen und Genießen. Mit ein wenig Glück könnt ihr bei der nächsten Bestellung sparen. Wir verlosen ein fürstliches Gericht sowie eine Flasche Wein zum halben Preis (im Gewinnspielfeld unten).

Das ganze Interview mit Tim Sillack über die aktuelle Lage und zur gemeinsamen Aktion mit der Cottbuser Weinfreundin gibt es im Titelvideo.

„Wir wären bereit gewesen!“

„Wir waren jetzt wirklich bereit. Das Kühlhaus war voll, die Köche waren eingearbeitet, der Service hat die ersten Abläufe eingespielt und das verpufft jetzt so“, sagte Sillack im Interview. Der Küchenmeister, der zuvor aus "Hensslers Küche" von Hamburg aus wieder in seine Lausitzer Heimat zurückkehrte, hatte sein Team beisamen. Sillack selbst lebt eine hohe Qualität in der Küche aber auch in der Serviceleistung und so will er mit seinem Herzensprojekt ein neues kulinarisches Kapitel im Branitzer Park aufschlagen. Mit diesem Ziel wurde auch das gesamte Team zusammengestellt, um „die Erwartungshaltung, die wir aufgebaut haben, zu erfüllen“.

In den letzten Monaten wurde dafür auch das Haus umfassend saniert und modernisiert. Die Küche, das Hauptrestaurant, eine Bar und das Frühstückszimmer sind rundum erneuert und erstrahlen in einem modernen sowie gemütlich-stilvollen Ambiente, zudem bietet eine Pension mit drei Zimmern fürstliche Übernachtungsmöglichkeiten. Eröffnet werden sollten die neuen Räumlichkeiten heute Abend mit mehr als 100 geladenen Gästen und Partnern. Wie Sillack die letzten Monate und vor allem Tage erlebt hat, erzählte er uns ausführlich im Videointerview.  Außerdem sucht der Küchenmeister aus Leidenschaft  weitere Verstärkung für sein junges und motiviertes Team.

Zu Hause fürstlich speisen statt vor Ort

Den Kopf in den Sand stecken, das ist nicht Tim Sillacks Motto. Zusammen mit Maeriaen Neuenfeldt von "Der Weinfreundin" in der Cottbuser Karl-Liebknecht-Straße (Alte Keksfabrik), die ihr Weingeschäft ebenfalls schließen musste und nur noch liefern darf, haben beide sich etwas überlegt, um gutes Essen und guten Wein gemeinsam auf die Lausitzer Tische zu bringen, wenn auch vorerst bei jedem zu Hause. Bis Donnerstag 20 Uhr bestellen Interessierte unter 0151 52545879 (Maeriaen Neuenfeldt) ein oder mehrere Essen und den dazu passenden Wein, geliefert wird je nach Wunsch am Freitag und Samstag zwischen 15 und 18 Uhr. 

Maerian Neuenfeldt beschreibt die Idee: "Zu Linguini mit Ratatouillegemüse (16,50 € p.P.) oder einer geschmorten Ochsenbacke mit Esterhazygemüse und Kartoffelnussbutterpüree (20,00 € p.P.) gibt es von mir den passenden Wein, ganz nach Geschmack. Bei jeder Bestellung sollte mindestens eine Flasche Wein und ein Essen geordert werden, dann könnt ihr entscheiden, ob von uns geliefert werden soll oder ob ihr eure Bestellung selbst abholt. Die Lieferung kommt ab einem Bestellwert von 65,00 € frei Haus. Für Bestellungen unter diesem Wert kommt eine kleine Lieferpauschale von 2,50 € hinzu. Alternativ könnt ihr eure Bestellung zwischen 14 und 17 Uhr am „Kleinen Cavalier“ im Branitzer Park selbst abholen. Die Bezahlung ist bar sowie per EC-Karte möglich." Eine Anleitung zum erhitzen der Gerichte ist bei jeder gelieferten Mahlzeit mit dabei und auch für Kochlaien einfach durchführbar. Man benötigt lediglich einen Topf und eine Pfanne. 

Red.

Das könnte Sie auch interessieren