Cottbus Freitag, 08 Februar 2019 von Redaktion

Pücklerfahne weht am Wochenende auf Landpyramide im Branitzer Park

Pücklerfahne weht am Wochenende auf Landpyramide im Branitzer Park

Wer an diesem Wochenende durch den Branitzer Fürst-Pückler in Cottbus spaziert, hat die Chance auf ein seltenes Fotomotiv. Auf der Landpyramide ist die Pückler-Fahne gehisst. Anlass ist der 148. Todestag des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau. Seit letztem Sommer gibt es auf der Landpyramide einen Fahnenmast. Zu feierlichen Anlässen und Gedenktagen weht hier die Pücklerfahne.

Die Stiftung Park & Schloss Branitz teilte dazu mit:

Wir laden Interessierte ein, den schönen winterlichen Park zu besuchen und das ein oder andere besondere Foto der Landpyramide aufzunehmen. Pückler ließ die Landpyramide in den Jahren 1862 bis 1865 aus Erde errichten. Vorbild dafür waren die Pyramiden im ägyptischen Meroe, die Pückler während seiner sechsjährigen Orientreise gesehen hat. Ursprünglich sollte Fürstin Lucie in der Branitzer Landpyramide beigesetzt werden. Dazu kam es allerdings nie und sie fand ihre letzte Ruhe schließlich an der Seite des Fürsten in der Seepyramide. Wer sich genauer über Pückler, seinen Park und seine Pyramiden informieren möchte, kann dies während eines Besuches im Branitzer Schloss machen. In den Wintermonaten ist es dienstags bis sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet und kann auch gern im Rahmen einer Führung erkundet werden. Führungsanmeldungen sind jederzeit über Tel. 0355 75 15 0 möglich.

Infos und Eindrücke von der Einweihung im letzten Sommer gibt es im Video:

red/pm

Bild: Die Stiftung Park & Schloss Branitz

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote