*

Bedeckt

30 °C
Südost 4 km/h

Cottbus Mittwoch, 11 Juli 2018 von Redaktion

Stadt bittet um Unterstützung. Cottbuser Bäume haben Durst

Stadt bittet um Unterstützung. Cottbuser Bäume haben Durst

Die Stadt Cottbus bittet ihre Bürger um Mithilfe. Der Regen am Dienstag war im wahrste Sinne des Wortes nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Böden sind weiterhin viel zu trocken, viele Bäume brauchen deshalb dringend Wasser. Jeder Einwohner ist aufgerufen, ein Herz für kleinere und jüngere Bäume vor der Haustür zu zeigen und sie mit Wasser zu versorgen.

Die Stadt teilt dazu mit:  Fachleute empfehlen dabei, die Bäume sacht und regelmäßig mit Nass zu versorgen. Nur so kann das Wasser auch in den Boden eindringen und die Wurzeln erreichen. Das Wässern sollte wenn möglich mehrfach wiederholt werden. Nach diesem Prinzip funktionieren auch Wassersäcke, die die Stadtverwaltung erstmals an etwa 250 Jungbäumen im Stadtgebiet angebracht hat. Dazu zählen der Stadtring und der P&R-Parkplatz am Bahnhof. Diese Säcke können zügig mit ca. 100 Litern befüllt werden, so dass der Fahrzeugverkehr kaum beeinträchtigt wird –, das Wasser wird dann über Löcher nach und nach gleichmäßig und direkt an die Wurzelballen abgegeben. Durch einen seitlichen Reißverschluss können mehrere Säcke miteinander kombiniert und die Kapazität erhöht werden

Die Stadtverwaltung hat aktuell mehrere Firmen gebunden, die derzeit über 900 Bäume bewässern. Im Cottbuser Stadtgebiet gibt es insgesamt ca. 50.000 Bäume. Eine ausgewachsene Buche braucht etwa 400 Liter Wasser am Tag.

red/pm

Bild: Stadt Cottbus

 

Das könnte Sie auch interessieren