Landkreis
Cottbus Freitag, 25 September 2015 von SVE

Energie-Mädchen trotz kämpferischer Leistung am Ende machtlos

Energie-Mädchen trotz kämpferischer Leistung am Ende machtlos

Mit einer deutlichen 0:3 - Niederlage (18:25;13:25:13:25) startete das stark verjüngte Regionalliga-Team des SV Energie Cottbus in die neue Saison. Zu holen gab es gegen den Blankenburger VF dabei nicht viel, auch wenn der neue Cheftrainer Steffen Sindermann keineswegs einen übermächtigen Gegner gesehen hat.

"Mit der zweitjüngsten Mannschaft der Liga haben wir nichts zu verlieren", deutet er die Richtung in die neue Saison an. "Unsere Unbekümmertheit im ersten Satz wich später doch einer spürbaren Verkrampfung". Neben zum Teil spektakulären Abwehraktionen und die Leidenschaft und Geschlossenheit der Mannschaft auch in der Niederlage sieht er als gute Grundlage für die kommenden Aufgaben.

Seit dieser Saison wird auch in der Regionalliga von den Trainern die wertvollste Spielerin beim Gegner gewählt. Der Blankenburger Coach benannte auf Cottbuser Seite Katharina Schmidt (Bild im Anhang), die mit ihren 19 Jahren schon zu den ältesten Spielerinnen des Teams zählt.

Das nächste Spiel findet am 26.09.2015 um 18:00 Uhr im Hallenkomplex Poznaner Straße statt. Gegner werden die Sportfreunde Brandenburg 94 sein.

Das könnte Sie auch interessieren