Cottbus Freitag, 10 Juli 2015 von Redaktion

Bürgerstiftung sammelt für Wasserspielplatz

Bürgerstiftung sammelt für Wasserspielplatz
So könnte er aussehen – der künftige Wasserspielplatz am Eliaspark. Verschiedene Wasserspielelemente regen zum aktiven Mitmachen an


Bürger und Firmen können sich für beliebten Spielplatz engagieren


Die Bürgerstiftung Cottbus und Region will für einen neuen Wasserspielplatz im Cottbuser Eliaspark Geld- und Sachspenden sammeln. Mit dem Neubau soll der BuGa-Spielplatz von 1995 ersetzt werden, der seit Jahren verfällt und zuletzt gesperrt werden musste. Gebraucht werden rund 140.000 Euro für Planung, Abriss und Neubau. Die Stadt Cottbus wird die künftig anfallenden Betriebskosten übernehmen und die Planung steuern. Neben Geldspenden nimmt die Bürgerstiftung auch Angebote für Sachleistungen wie Abriss- und Baudienstleistungen entgegen. Peter Albert, Vorsitzender der Bürgerstiftung, ist optimistisch: „Wir wollen den Bau beginnen, wenn wir 50.000 Euro zusammen haben. Jeder Spendenbetrag ist willkommen und wir hoffen, dass uns viele unterstützen!“ Spenden werden auf das Sonderkonto der Bürgerstiftung

IBAN: DE61 1805 0000 0190 0505 60 bei der Sparkasse Spree-Neiße erbeten mit dem Verwendungszweck Wasserspielplatz.

Spendenquittungen werden ausgestellt, wenn unter Verwendungszweck zusätzlich Name und  Adresse des Spenders angegeben werden. Ideen und Absprachen zum Projekt bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Möglich wird der Spendenaufruf durch das positive Votum der Stadtverordnetenversammlung im Mai zum Wiederaufbau des Spielplatzes, das auf Antrag von Christina Gerth (Frauenliste Cottbus) zustande kam.

Hintergrund: Infos zur Bürgerstiftung www.buergerstiftung-cottbus.de

Logo Bürgerstiftung Cottbus und Region

 

Foto:    www.spielplatz-doerper.de
Quelle: Bürgerstiftung Cottbus und Region

Das könnte Sie auch interessieren