Landkreis
Cottbus Dienstag, 20 Januar 2015 von SVE

Energies Volleyballdamen weiter souverän, Herren mit derber Niederlage

Energies Volleyballdamen weiter souverän, Herren mit derber Niederlage

Als Trainer Markus Crüger Mitte der Woche wegen krankheits- und verletzgsbedingter Ausfälle in seinem Team in den Reservemannschaften auf die Suche nach Ersatz ging, sah man ihm seine Sorgen an.

Von der zweiten Damenvertretung, die in der Brandenburgliga gegen den drohenden Abstieg kämpft, konnte er keine Hilfe erwarten. Die Mädchen wurden in ihren zwei Spielen gegen unmittelbare Konkurrenten dringend gebraucht. Fündig wurde er in der vierten und fünften Vertretung. Mit Claudia Plettig und der jungen, talentierten Landesauswahlspielerin Jenna Zimmermann rückten zwei Sportschülerinnen in das Regionalligateam und machten dort ihre Sache ganz ordentlich, wie der mehr als deutliche 3:0 (25:9, 25:18, 25:18) - Erfolg gegen den Vfk Süd-West Berlin beweist. "Claudia hat einen guten Job gemacht, wobei ich überhaupt die geschlossene Mannschaftsleistung hervorheben muss", gab Crüger bei der obligatorischen Pressemeldung zu Protokoll.

Damit sind die Cottbuserinnen im Kampf um einen Platz auf dem Treppchen weiter ganz oben dabei und wahrten bei noch ausstehenden 5 Spielen ihren 3-Punkte-Vorsprung auf den drittplatzierten USV Potsdam.

Der Spieltag des Männerteams zählt zu einem der schwärzesten der laufenden Saison. Trainer Javor Takev schenkte beim Auswärtsspiel bei der TSGL Schöneiche II genau dem Sechser das Vertrauen, der in der Vorwoche den USV Potsdam souverän bezwang. Zu Beginn des ersten Satzes schien auch noch alles nach Plan zu laufen. Die gut aufgelegten Schöneicher reagierten jedoch aufreizend gelassen auf die  3:1 - Führung der Cottbuser und nahmen das Heft des Handelns fest in die Hand und fegte die Cottbuser mit 16:25 regelrecht vom Feld.

Als sich zu Beginn des zweiten Satzes auch noch Mittelblocker Raphael Brand so schwer am Knie verletzte, dass er vom Notarzt ins Rüdersdorfer Krankenhaus gebracht werden musste, war das Desaster perfekt. Die Schöneicher besiegelten mit 18:25 und 14:25 im zweiten und dritten Satz die mehr als deutliche Niederlage der Cottbuser.

Mit dieser weiteren Verletzung wird die Situation der abstiegsbedrohten Herren nicht besser. Schon am kommenden Wochenende (Samstag, 24.01., 19:00 Uhr, Poznaner Str.) wartet mit Rotation Prenzlauer Berg der nächste schwere Brocken.

Das könnte Sie auch interessieren