Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 29 September 2021 von Redaktion / Presseinfo

Weitere Sondertermine zur Blutspende in Brandenburg

Weitere Sondertermine zur Blutspende in Brandenburg

Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost bietet weitere Sondertermine zur Blutspende an. Demzufolge werden sowohl vor als auch nach den Herbstferien in Treuenbrietzen, Ruhland, Kremmen, Luckenwalde und Neuruppin Termine angeboten. Diese können online reserviert werden. 

Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost teilte dazu mit: 

Etwa vier Millionen Blutspenden werden jedes Jahr in Deutschland benötigt, um die medizinische Versorgung kranker Menschen zu gewährleisten. Und jeder kann helfen, denn Präparate aus Spenderblut retten vielfach Leben.

Deshalb richtet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am ersten Oktobersamstag (2.10.) sowie in den Herbstferien zusätzlich zu den regulären Blutspendeterminen einige Sondertermine ein. 

DRK-Blutspendetermine am Samstag, dem 2.10.2021

  • 10-14.00 Uhr, Bürgerhaus Alte Feuerwehr, Breite Str. 71, 14 929 Treuenbrietzen

Eine Terminreservierung vorab ist erforderlich:

https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/Treuenbrietzen

  • 9-12 Uhr, Geschw.-Scholl-Oberschule, Dresdener Str. 9, 01945 Ruhland

Eine Terminreservierung vorab ist erforderlich:

https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/OS_Ruhland

DRK-Blutspendetermine rund um die Herbstferien:

  • Fr, 08.10., 14.00 – 18.00 Uhr Stadtparkhalle Kremmen, Ruppiner Chaussee 2a, 16766 Kremmen

Eine Terminreservierung vorab ist erforderlich:

https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/stadtparkhalle-kremmen

  • Mo, 11.10., 15.00 – 19.30 Uhr DRK Schulungszentrum Luckenwalde, Neuen Parkstraße 18, 14943 Luckenwalde

Eine Terminreservierung vorab ist erforderlich: https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/schulungszentrum_luckenwalde

  • Fr, 22.10., 14.30 – 18.30 Uhr Ruppiner Kliniken, Haus F, 16816 Neuruppin

Eine Terminreservierung vorab ist erforderlich:

https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/drk-blutspendedienst-nrp

Alle Termine in den Herbstferien im Land Brandenburg (11.10.-24.10.2021)

www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine – bitte den Wunsch-Ort und Wunsch-Datum in das Suchfeld eingeben

Eine Terminreservierung ist notwendig: https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/ 

Präparate aus Spenderblut sind nur kurz haltbar, deshalb dürfen auch durch Ferienzeit keine Beeinträchtigungen im Spendeaufkommen entstehen.

Alle Teilnehmer leisten mit ihrer Blutspende einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung in der Region. Wer vor der Urlaubsreise Blut spendet, hilft z.B. Krebs-Patienten, die oft längerfristig regelmäßig Bluttransfusionen benötigen.

Aktuelle Versorgungssituation mit Blutpräparaten

Derzeit ist die Versorgungssituation mit lebensrettenden Blutpräparaten auf niedrigem Niveau stabil, die aktuelle Unsicherheit über die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens kann die Situation jedoch kurzfristig verändern. Auch die kurze Haltbarkeit von Blutpräparaten trägt zu einer angespannten Situation bei. Gleichzeitig ist in den Kliniken der Bedarf an Spenderblut weiter hoch. Während des Lockdowns verschobene Eingriffe und Behandlungen werden jetzt zusätzlich zum Regelbetrieb nachgeholt. Deshalb sind kontinuierliche Blutspenden unerlässlich. 

Hinweise:

Reiserückkehrer: Blutspendewillige, die innerhalb der letzten 10 Tage vor der Blutspende aus dem Ausland zurückgekehrt sind, müssen bei der Anmeldung einen Impf-, Test – oder Genesenen-Nachweis vorlegen - 3-G-Regel (Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein).

Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen gegen das Corona-Virus ist eine Blutspende am Tag nach der Impfung möglich, sofern sich der Geimpfte gesund fühlt.

Mit Sicherheit Blut spenden

Um das Ansteckungsrisiko für Blutspender, Personal und Ehrenamt auf Blutspendeterminen weiterhin so gering wie möglich zu halten, greifen zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen. Die entsprechenden Maßnahmen bestehen in einer Zugangskontrolle, Kurzanamnese, Hand- und Flächendesinfektion sowie dem Tragen von medizinischem Mundschutz von Personal, Ehrenamt und SpenderInnen, sowie größtmöglicher Vereinzelung durch Abstände im gesamten Ablauf der Blutspende. Allen Spendern wird eine medizinische Mundnasenschutzmaske ausgehändigt. 

  • Eine verpflichtende Online-Terminreservierung ist Teil des Sicherheitskonzeptes. https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/  Sie hilft, die Anzahl von Anwesenden auf Terminen zu steuern und die Abstandsregeln einhalten zu können. Alle angebotenen Termine sind im Internet einsehbar unter www.blutspende-nordost.de.  Weitere Auskünfte erteilt die kostenlose Hotline unter 0800 11 949 11.
  • Personen mit Erkältungssymptomen, Fieber und Durchfall werden nicht zur Blutspende zugelassen.
  • Ebenso Personen, die in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu Covid-19-Erkrankten hatten. Es wird gebeten, dass sie die Termine gar nicht erst aufsuchen.
  • Nicht zugelassen sind auch Personen, die sich in Quarantäne befinden
  • BlutspenderInnen sollen bitte den Personalausweis, den Blutspendeausweis (wenn vorhanden) und ggf. das Einladungsschreiben des DRK-Blutspendedienstes bzw. die Terminbestätigung mit sich führen und auf Nachfrage vorweisen können.

Alle Fragen zum Thema Blutspende und Corona-Virus: https://www.blutspende-nordost.de/informationen-zum-coronavirus/

Folgen Sie uns auf Facebook http://www.facebook.com/drk.blutspendedienst.nordost

Opt-out: Wenn Sie keine weiteren Pressemitteilungen per E-Mail von uns erhalten möchten, schreiben Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

->> Weiterlesen

Red./ Presseinfo

Bild: CTK Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren