Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 18 März 2020 von Redaktion

Nordostdeutscher Fußball: NOFV verlängert Spielpause bis 19. April

Nordostdeutscher Fußball: NOFV verlängert Spielpause bis 19. April

Aufgrund der unterschiedlichen Erlasse, Anordnungen und Regelungen der zuständigen Behörden hat der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) entschieden, seinen gesamten Spielbetrieb bis einschließlich 19. April 2020 auszusetzen. Aufgrund der Sperrung einer Vielzahl von Sportanlagen durch die zuständigen örtlichen Behörden ist entsprechend dieser Festlegungen auch kein Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb möglich. Mit dieser Entscheidung wird die bisherige Regelung zur Aussetzung des Spielbetriebes bis zum 22. März 2020 außer Kraft gesetzt bzw. verlängert. Das teilte der NOFV heute in einer Mitteilung mit. 

Der NOFV will die aktuelle Situation ständig neu bewerten sowie Erlasse und Anordnungen der zuständigen Behörden berücksichtigen und Vereine rechtzeitig über die weitere Vorgehensweise informieren. "Das oberste Ziel des Nordostdeutschen Fußballverbandes und seiner Vereine ist es, einen wirksamen Beitrag zur Minimierung der Ausbreitung des Coronavirus zu leisten." heißt es vom Verband. 

FC Energie Cottbus hat Trainingsbetrieb eingestellt

Der FC Energie Cottbus hat bereits am 13.03.2020 den Trainingsbetrieb aller Mannschaften eingestellt.

Der Sportliche Leiter, Sebastian König erklärt: „Oberste Priorität hat nunmehr eine weitere Ausbreitung des „Corona-Virus“ zu verlangsamen. Daher wird nun bis auf weiteres in unserem Verein kein Trainingsbetrieb mehr stattfinden, um Spieler, Mitarbeiter und vor allem die Familien zu schützen und unseren Teil zu einem verantwortungsvollen Umgang beizutragen. Fußball ist nicht alles.“

„Wir bitten um Verständnis, dass wir zum Wohle unseres FC Energie und allen hier tätigen Menschen so handeln müssen. Die Gesundheit ist das allerwichtigste und diese gilt es in unserer Verantwortung als Vereinsführung zu schützen. Wir haben im Rahmen unseres am 27. Februar ins Leben gerufenen vereinsinternen Krisenstabs umfangreiche Handlungsstrategien entwickelt, die wir nun präventiv zur Anwendung bringen“, sagt FCE-Präsident Matthias Auth.

Auch die Geschäftsstelle ist seitdem für den Publikumsverkehr geschlossen, Stadionführungen und andere Veranstaltungen wurden abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren