Landkreis
Brandenburg Donnerstag, 17 Mai 2012 von Helmut Fleischhauer

Gedanken über Schwangerschaft und den Willy-Brandt-Flughafen in Schönefeld

Gedanken über Schwangerschaft und den Willy-Brandt-Flughafen in Schönefeld

Allgemein bekannt ist, dass eine Schwangeschaft bei uns Menschen neun Monate dauert. Das war schon immer so und wird sich wohl auch nicht ändern. Warum allerdings das Prestigeobjekt Brandenburgs und Berlins nun voraussichtlich eben diese 9 Monate später als geplant eröffnet werden soll, verwundert. Da haben offenbar ein paar Zuständige nicht aufgepasst. Berlins regierender Bürgermeister Wowereit und der Brandenburger Ministerpräsident Platzek sitzen im Aufsichtsrat.
Ob die nicht aufgepasst haben? Und nun zieht sich die 'Schwangerschaft' hin.
Na klar, ein Schuldiger ist bereits gefunden, der Flughafen-Geschäftsführer Manfred Körtgen. Der muss nun gehen.
Und woran hapert es eigentlich?
Die automatische Schließung der Brandschutztüren funktioniert nicht. Siemens, Imtech und Bosch als Lieferanten der Technik haben aber bereits eine 'zügige Fertigstellung' zugesagt. Und dann ist der Kreis Dahme-Spreewald natürlich auch noch unter den Schuldigen, hat er doch einfach den Antrag nach einer 'halbautomatischen' Brandschutzlösung abgelehnt. Halbautomatisch? Da stehen dann Leute an den Türen und schließen sie nach Funkauftrag .. oder so ähnlich. Wäre ja auch eine gute Lösung gewesen, vielleicht mit 400 oder sogar 1 Euro Jobbern? Das wäre so richtig preiswert gewesen.
Und dann gab es noch die Insolvenz eines Generalplaners im Jahr 2010 und die Fehlleistungen des heutigen Generalplaners.
Oh je.
So viele Schuldige.
Aber die Geschäftsleitung will ab jetzt stärker kontrollieren. Was haben die eigentlich vorher gemacht?
Und der Aufsichtsrat wird sich wohl weiterhin hin und wieder bei Besuchen und Fototerminen in Schönefeld präsentieren. Macht sich gut in der Presse.
Der Aufsichtsrat des FBB, Des 'Modernsten Flughafens Europas'
So ein wunderschönes Prestigeobjekt und nun all das Lamentieren.
Foto: Der schöne Tower am Flughafen BER, und nun muß er noch eine menschliche Schwangerschaftperiode lang auf seinen Einsatz warten
Foto © Berihert
Veröffentlicht bei wikipedia.org unter der Creative Commons-Lizenz

Das könnte Sie auch interessieren