Donnerstag, 23.11.2017
*

Bedeckt

10 °C
Ost-Nordost 1.9 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Cottbus Montag, 28 November 2016 16:09 |  von Jürgen Schuhr

Die Serie bei Lok Cottbus hält

Die Serie bei Lok Cottbus hält
Am 7. Spieltag in der Verbandsliga der Herren empfing der ESV Lok Cottbus den Hochenbockaer SV Grün Gelb. Die Zielstellung der Gastgeber bestand darin auch weiter verlustpunktfrei zu bleiben. Mit einem 5 : 3 (3144 : 3063) konnte dieses Vorhaben auch umgesetzt werden. Die Grundlage dazu konnte bereits im Startdurchgang bereitet werden. Ulrich Meißner setzte sich mit 3 : 1 (536 : 517) gegen Philipp Mulka durch und Jürgen Schuhr bezwang mit 3 : 1 (540 : 517) Clemens Potratz, so dass der Mitteldurchgang mit 2: 0 Mannschaftspunkten und einem Vorsprung von 42 Kegel auf die Bahn ging. Sebastian Krause behauptete sich hier mit 4 : 0 (529 :468) gegen Fabian Paßora während Detlef Hass mit 1,5 : 2,5 (507 : 510) gegen René Wukasch den Kürzeren zog. Also ging es mit 3 : 1 und einem Plus von 100 Kegel in den Schlussdurchgang. Doch etwas überraschend aber ohne unliebsame Konsequenzen mussten die Cottbuser dann beide Duelle verloren geben. Wolfgang Roick unterlag 2 : 2 (533 : 543) gegen Thomas Lindow und Dietmar Krone musste sich 2 : 2 (499 : 508) Denny Wukasch beugen. Nach diesem Erfolg steht der ESV Lok nun bei 14 : 0 Punkten und führt weiter die Tabelle an.
 
In der Landesliga der Damen musste der ESV Lok Cottbus beim KV Lauchhammer antreten. Für alle eine Begegnung, die es so noch nie vorher gab, das die Damen aus Lauchhammer neu in der Liga sind.
Die Begegnung lief aus Sicht der Cottbuser Damen sicher nicht wie erhofft, denn es gab eine deutliche 0 : 6

(1826: 2032) Niederlage. Petra Schmidt - 1 : 3 (474 : 485) gegen Lisa Hübner - und Birgit Meißner - 1,5 : 2,5 (456 : 481) gegen Andrea Greese - zogen gleich im Startdurchgang den Kürzeren. Im Schlussdurchgang wurde es dann noch deutlicher. Cindy Meißner unterlag 1 : 3 (469 : 522) gegen Doreen Kosmalla und Christa Boesler blieb beim 0 : 4 (427 : 544) gegen Jaqueline Waghals chancenlos. Die Cottbuser Damen befinden sich damit auf Tabellenplatz 5.

Bewertung:
(1 Stimme)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten