Landkreis
Peitz Dienstag, 21 Januar 2020 von Redaktion

288 Einsätze für Peitzer Feuerwehren 2019

288 Einsätze für Peitzer Feuerwehren 2019

Auch im Jahr 2019 hatten die Kameraden der Feuerwehren des Amtes Peitz wieder zahlreiche Einsätze, in denen sie ausrückten um Menschen zu retten, Brände zu löschen und Sachwerte zu schützen. Insgesamt waren 117 Einsätze der Amtswehr im Jahr 2019 zu verzeichnen. Das sind zwölf Einsätze mehr als noch im Jahr 2018. Das Spektrum reichte von Bränden, Verkehrsunfällen, abgebrochenen Ästen und Bäumen, Tragehilfen bis hin zu Türnotöffnungen sowie Aufnahme von auslaufenden Betriebsstoffen (Öl) auf Land und Wasser. Aber auch Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen oder falsche Wahrnehmung von Bürgern führten zu neun Einsätzen der Feuerwehr. Leider kam für zwei Personen im Jahr 2019 jede Hilfe zu spät.

Das Spektrum reichte von Bränden, Verkehrsunfällen, abgebrochenen Ästen und Bäumen, Tragehilfen bis hin zu Türnotöffnungen sowie Aufnahme von auslaufenden Betriebsstoffen (Öl) auf Land und Wasser. Aber auch Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen oder falsche Wahrnehmung von Bürgern führten zu 9 Einsätzen der Feuerwehr. Leider kam für zwei Personen im Jahr 2019 jede Hilfe zu spät.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren scheuten sich auch nicht davor den Bauhof der Stadt Peitz und die Gemeindearbeiter beim Wässern der Bäume in den heißen Sommermonaten zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt waren wiederholt die Waldbrände in der Lieberoser Heide. Hier wurden die Kameraden teilweise im Schichtdienst eingesetzt und wurden im 6-Stunden-Takt abgelöst.

Um diese vielfältigen Aufgaben erfolgreich bewältigen zu können, bilden sich die Kameradinnen und Kameraden in ihrer Freizeit regelmäßig weiter. So waren 102 Kameraden zu Lehrgängen die durch das Amt Peitz, den Landkreis Spree-Neiße oder die Landesfeuerwehrschule durchgeführt wurden.

"Im Ergebnis kann man feststellen, dass alle Einsätze erfolgreich abgearbeitet werden konnten und alle Kameradinnen und Kameraden gesund wieder nach Hause kamen. Mein Dank gilt allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit, aber auch den Angehörigen und Arbeitgebern, die Verständnis für diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit haben." sagt Thomas Schulze, Amtswehrführer in Peitz.

Ortswehr

Einsätze

Anz. Einsatzkräfte

Tei./Bärenbrück

5

27

Drachhausen

30

317

Drehnow

18

138

OT Drewitz

13

66

OT Grießen

7

19

OT Grötsch

   

Heinersbrück

24

150

OT Radewiese

1

4

Jänschwalde

17

78

Tei./Maust

3

13

Tei./Neuendorf

6

38

Peitz

67

527

OT Preilack

33

171

Tauer

33

404

OT Turnow

31

185

Summe

288

2137

 

Das könnte Sie auch interessieren