Neuhausen/Spree Montag, 22 Juni 2020 von Redaktion

Jahrzehntelange Tradition neu belebt: Sommerkino an der Talsperre Spremberg

Jahrzehntelange Tradition neu belebt: Sommerkino an der Talsperre Spremberg

Cottbus/Neuhausen, den 17.06.2020 Am Samstag, den 27.6.2020 lädt das OBENKINO Cottbus erstmalig zum Sommerkino unterm Sternenhimmel an die Talsperre Spremberg mit dem Film „25 km/h“ ein.

Das OBENKINO Cottbus, welches im außergewöhnlichen Jahr 2020 sein 30-jähriges Bestehen feiert, hat eine lange Freiluftkinotradition. Jährlich werden im Hof des Gladhouses Spiel- und Dokumentarfilme präsentiert. Auch innerhalb der Stadt Cottbus gab es in der Vergangenheit verschiedene Vorstellungsorte, wie z.B. im Strombad, auf dem Aktivspielplatz in Schmellwitz oder im Garten der Marie 23. Jetzt präsentiert das OBENKINO erstmalig einen Film außerhalb der Stadtgrenzen. „Durch Corona stand das Kinoleben auf einmal still. Nach dreimonatiger Pause können wir endlich wieder mit den Kinovorführungen starten. Die Chance nutzen wir, um Altes neu auszuprobieren: Wir bringen den Film raus aus der Stadt aufs Land. Die Freizeitanlage/Minigolfanlage liegt versteckt an der Talsperre Spremberg und bietet alles, was man für einen klassischen Kinoabend in einer lauen Sommernacht benötigt. Die Anlage ist den ganzen Tag ab 10 Uhr geöffnet und ab 18 Uhr können Gäste bereits den Abend mit frisch Gegrilltem kulinarisch beginnen“, so Ariel Skorka, Mitarbeiter im OBENKINO Cottbus.

Sollte das Angebot sehr gut angenommen werden, sind weitere Vorstellungen angedacht. „Mein Traum ist eine Vorstellung direkt am Strand, wo die Gäste sich ihre Decken oder Liegestühle mitbringen können“, so Skorka weiter. „Wir planen mit dem Freiluftkino auch durch die kleinen Orte in der Umgebung zu wandern. Viele Orte haben bereits Interesse signalisiert. Unsere ursprünglichen Planungen wurden leider durch Corona abrupt gestoppt, aber wir sind frohen Mutes, dass wir unsere Idee dennoch umsetzen können und damit etwas Kultur aufs Land zu bringen“, so Skorka weiter.

Freiluftkino an der Talsperre Spremberg
Das Freiluftkino an der Talsperre Spremberg hatte in der DDR eine jahrzehntelange Tradition. Nach 6-jähriger Bauzeit wurde die Talsperre 1965 fertig gestellt und geflutet. Bald kamen die Badegäste zum Naherholungsgebiet. Um diese kulturell zu unterhalten, gab es in den warmen Sommermonaten regelmäßig Freiluftkino. Damals noch mit eigenen Vorführwagen, bauten die Filmvorführer in einer kleinen Schlucht am Nordstrand eine Leinwand auf. Die Filmvorführung startete nach Sonnenuntergang. Für viele Jugendliche aus der Gegend war es üblich, am Sonntag nach dem Tanz in den umliegenden Dörfern - der 20 Uhr endete - zum Freiluftkino an der Talsperre Spremberg zu fahren, um dort das Wochenende ausklingen zu lassen.

Über den Film „25km/h“ (FSK: 6 Jahre / Tragikkomödie):
Die Brüder Christian und Georg haben sich seit langer Zeit nicht mehr viel zu sagen. Als ihr Vater stirbt, beschließen sie, gemeinsam die Mofatour zu machen, die sie schon als Jugendliche geplant hatten. Also geht es für die beiden vom Schwarzwald bis nach Rügen - bei konstant 25 Kilometer pro Stunde. Auf ihrem ungewöhnlichen Roadtrip erleben sie jede Menge Abenteuer und kommen sich außerdem wieder näher. Eine charmante, warmherzige und sehr menschliche Tragikkomödie, die genau in eine laue Sommernacht unterm Sternenhimmel passt.

Was: Film „25km/h“

Wann: Samstag, 27.06.2020
Filmstart: ca. 21:45 Uhr (nach Sonnenuntergang)

Wo: Freizeitpark/Minigolfanlage an der Talsperre Spremberg
Alte Poststr. 2, 03058 Neuhausen/Spree OT Klein Döbbern

Preise: Erwachsene: 6,00 Euro
Kinder/Studenten: 4,50 Euro

Im Freizeitpark/Minigolfanlage gibt es ab 18 Uhr frisch Gegrilltes, damit die Gäste kulinarisch den Abend beginnen können.

Ticketbuchungen sind vorab online über ww.obenkino.de möglich.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren