Guben Donnerstag, 02 Juli 2020 von Redaktion / Presseinfo

Anwohner verhindern Diebstahl eines Minibaggers in Guben

Anwohner verhindern Diebstahl eines Minibaggers in Guben

In Guben haben aufmerksame Anwohner in der vergangenen Nacht den Diebstahl eines Minibaggers verhindert. In der Nähe des Klosterfelds hörten sie das Alarmgeräusch des Baggers und verscheuchten daraufhin zwei Tatverdächtige. Bei der Suche nach den Flüchtigen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Die Polizei teilte dazu mit:

In der Nacht zum Donnerstag haben aufmerksame Anwohner gegen 02:30 Uhr den Diebstahl eines Minibaggers in der Nähe des Klosterfelds verhindert. Sie hörten einen Alarmton, liefen zu dem Bagger, von dem der Alarm ausging und verscheuchten zwei Tatverdächtigte. Diese hatten bereits das Fenster der Arbeitsmaschine geöffnet. Der Bagger wurde durch die Polizei sichergestellt. Bei der Fahndung nach den Flüchtigen wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. 

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße

Cottbus: Am Morgen gegen 04:00 Uhr musste der Besitzer eines PKW in der Georg-Schlesinger-Straße feststellen, dass Unbekannte ihm in der Nacht eine Scheibe seines Fahrzeuges eingeschlagen hatten. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Cottbus: Wegen Platzansprüchen auf einer Sitzbank in der Mauerstraße lieferten sich am Mittwochnachmittag ein 24-jähriger Syrer und ein 47-jähriger polizeibekannter Deutscher eine handfeste Auseinandersetzung. Sie beschimpften und schlugen gegenseitig aufeinander ein. Nun wird die Polizei klären, was sich konkret ereignet hat. 

Cottbus: In Gallinchen ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Hauptstraße. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierte der Fahrer eines PKW mit einem anderen PKW. Dabei wurden die Fahrzeuginsassen eines PKW, zwei Männer im Alter von 69 und 80 Jahren, verletzt und in ein Krankenhaus zur ärztlichen Versorgung gebracht. An den Autos entstand ein geschätzter Schaden von über 4.000 Euro. 

Spremberg: Am Montagnachmittag kam es um 14:45 Uhr auf der August-Bebel-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrradfahrer hatte die Vorfahrt eines PKW nicht beachtet und stieß in der Folge mit diesem zusammen. Der 28-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wollte sich selbstständig zum Arzt begeben. Am PKW wurde der Schaden auf 3.000 Euro geschätzt. 

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren