Guben Mittwoch, 03 Juni 2020 von Redaktion

Auf der Flucht vor Schlägen springt 29-Jähriger in Guben aus dem zweiten Stock

Auf der Flucht vor Schlägen springt 29-Jähriger in Guben aus dem zweiten Stock

Am Dienstagnachmittag verschaffte sich ein 38-jähriger Mann gewaltsam Zutritt in eine Wohnung in der Kaltenborner Straße und schlug auf den 29-jährigen Wohnungsinhaber ein. Um den Schlägen zu entgehen, sprang dieser fluchtartig aus dem Fenster in der 2. Etage. Dabei erlitt er diverse Prellungen, Hämatome und Schürfwunden am Körper. Rettungskräfte brachten ihn in das Krankenhaus, wo er nach ärztlicher Versorgung wieder entlassen werden konnte. Der unter dem Einfluss von Alkohol (1,75 Promille) stehende, 38-jährige Angreifer wurde zu weiteren polizeilichen Maßnahmen in Polizeigewahrsam genommen. Beide Männer sind der Polizei hinlänglich aus der Betäubungsmittelkriminalität bekannt.

Weitere Polizeimeldungen aus Spree-Neiße

Reuthen: In der Dorfstraße kollidierten am Dienstagnachmittag ein PKW OPEL sowie ein ISUZU-Pickup nach einer Unaufmerksamkeit. Bei einem Schaden von etwa 2.000 Euro wurde niemand verletzt.

Eichow: Wenige Minuten nach Mitternacht erfasste am Mittwochmorgen ein PKW FORD ein die Straßenseite wechselndes Wildschwein. Der Schwarzkittel verendete noch an der Unfallstelle. Am nicht mehr fahrbereiten Auto entstand ein Schaden von mindestens 3.000 Euro.

Guben: In der Karl-Marx-Straße/ Sprucker Straße ereignete sich am Mittwochvormittag ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW OPEL und eine 80-jährige Fahrradfahrerin. Rettungskräfte brachten die verletzte Frau in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren