Forst (Lausitz) Mittwoch, 09 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

Ermittlungen nach Brand in alter Halle in Forst

Ermittlungen nach Brand in alter Halle in Forst

In einer Halle einer ehemaligen Fabrikanlage in Forst hat es gestern Mittag gebrannt. Verletzt wurde niemand, allerdings wurde ein Auto durch die Flammen zerstört. Die Ermittlungen zur Ursache laufen.

Die Polizei teilte dazu mit: 

Wegen starker Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung wurden Feuerwehr und Polizei am Dienstagmittag auf das Gelände einer ehemaligen Fabrikanlage in die Kirchstraße gerufen. In einer Halle war es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand gekommen. Ein alter PKW VW wurde durch die Flammen zerstört. Gefahren für Personen bestanden zu keiner Zeit. Kriminaltechniker werden am Mittwoch ihre Arbeit zur Spurensuche und Ermittlung der Brandursache aufnehmen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße 

Domsdorf: Am frühen Dienstagnachmittag ereignete sich gegen 14:40 Uhr auf der B 169 bei Domsdorf ein Vorfahrtunfall, bei dem ein SCANIA-LKW mit Anhänger und ein PKW OPEL kollidierten. Die 64-jährige Autofahrerin wurde bei der Kollision verletzt und musste zur Behandlung ins CTK gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren mit einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Verkehrsunfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen und einer zeitweisen Vollsperrung. Die Feuerwehr und der Straßenbaulastträger mussten auslaufende Betriebsflüssigkeiten binden und die Fahrbahn reinigen.

Spremberg: In der Glasmacherstraße verunfallte am Dienstagnachmittag ein 32-jähriger Autofahrer. Er kam gegen 15:45 Uhr mit einem VW-Kleinwagen von der Fahrbahn ab. Vorsorglich wurde der Mann durch Rettungskräfte zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Polo musste mit einem wirtschaftlichen Totalschaden geborgen werden.

Spremberg: Kurz vor 18:00 Uhr kollidierten ein PKW SKODA und ein Radfahrer am Dienstagabend in der Lustgartenstraße bei einem Vorfahrtunfall. Der 61-Jährige verletzte sich und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstanden nur geringe Schäden.

Forst: Eine 20-jährige, räuberische Ladendiebin wurde am Dienstag in der Muskauer Straße gestellt. Sie hatte in einem Supermarkt versucht, Waren im Wert von 5 Euro zu stehlen. Mit diesen verließ sie fluchtartig den Kassenbereich, wurde jedoch von einem Kunden und einem Mitarbeiter verfolgt und gestellt. Die polizeilich bereits in Erscheinung Getretene wehrte sich aktiv, schlug und spuckte, wodurch sie den Kunden verletzte. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen räuberischen Diebstahls und der Körperverletzung.   

Forst: Ein Fußgänger wurde am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall verletzt. In der Spremberger Straße waren gegen 21:00 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW DACIA und ein 51-Jähriger zusammengestoßen. Der Mann wurde zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Eichow:  Kurz nach 07:00 Uhr brannte es am Mittwoch aus bisher unbekannter Ursache in der Vetschauer Straße im Motorraum eines PKW RENAULT. Der Fahrer rollte mit dem Auto noch in den Bereich einer Bushaltestelle. Eine Fahrbahnhälfte wurde kurzzeitig für die Löscharbeiten gesperrt. Personen waren nicht in Gefahr.

Domsdorf: Gegen 18:00 Uhr kollidierten am Dienstag ein PKW TOYOTA und ein Wildschwein auf der B 169 bei Domsdorf. Der Jagdpächter entsorgte das verendete Tier. Um das mit einem Schaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro fahruntüchtige Auto kümmerte sich im Anschluss ein Abschleppunternehmen.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Red. / Presseinfo 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren