Spree-Neiße Samstag, 09 März 2019 von Redaktion

Insektengipfel: Bienenbroschüre soll Wahrnehmung stärken

Insektengipfel: Bienenbroschüre soll Wahrnehmung stärken

Für Ende März kündigte Brandenburgs Minister für Landwirtschaft und Umwelt einen „Insektengipfel“ an, um auf das Insektensterben aufmerksam zu machen.

Landrat Harald Altekrüger freut sich über diese Maßnahmen für Brandenburg, denn der Landkreis Spree-Neiße hatte im letzten Jahr Fachexperten zur ersten Bienenkonferenz geladen – mit großem Erfolg. Denn es geht um den Erhalt der vorhandenen Insekten- und Bienenpopulation und hier möchte die Kreisverwaltung die Imker und Landwirte bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen.                                

„Aber auch auf unsere erste Bienenbroschüre sind wir alle sehr stolz“ so Landrat Altekrüger, „sie ist seit Oktober erhältlich und sehr gefragt. Ich habe die Bildungseinrichtungen angeschrieben und dieses informative und äußerst übersichtliche Ratgeberheft als kostenloses Arbeitsmaterial ­angeboten. Wir wollen mit dieser Publikation einen Beitrag für eine verstärkte Wahrnehmung der Probleme und Herausforderungen in der Öffentlichkeit leisten. Der erste ­Klassensatz ging an die Grund- und Oberschule "Mina Witkojc" Burg (Spreewald)“
 
Die Bienenbroschüre ist kostenlos im Foyer des Kreishauses, Heinrich-Heine-Straße 1 in 03149 Forst (Lausitz) und bei den Städten, Ämtern und Gemeinden des Landkreises sowie bei den Tourist-Informationsstellen und Imkervereinen erhältlich.
 
 
Foto: Bienenbroschüre des Landkreises SPN/LK SPN
 
pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote