*

Heiter

2 °C
Nordwest 0 km/h

Neuzelle Freitag, 05 Oktober 2018 von Redaktion

Oldtimer auf dem Stiftsplatz Neuzelle. Barocke Autos in barocker Kulisse

Oldtimer auf dem Stiftsplatz Neuzelle. Barocke Autos in barocker Kulisse

Die „Kalebuzer“ machen sich auf den Weg nach Neuzelle. Ziel der 3. Vereins-Rallye ist diesmal der Osten Brandenburgs. Am Morgen des Samstag, 6. Oktober 2018, werden sich rund 20 historische Fahrzeuge mit mehr als 40 Fahrern und Beifahrern von Berlin aus auf die rund 150 Kilometer lange Strecke machen. Es sind viele offene Fahrzeuge, vor allem aus den 60er- und 70er-Jahren, Marken aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien. Zu sehen werden die Fahrzeuge bei der Ankunft gegen 13 Uhr vor dem Kloster Neuzelle sein, wo auch die Teams für Gespräche zur Verfügung stehen. 

Die Mitglieder des vor einem Jahr gegründeten und nach dem Ritter von Kalebuz aus Kampehl (Neustadt/Dosse) benannten Clubs werden sich in Neuzelle mit den interessanten Facetten dieses ebenso traditionsreichen wie lebendigen Platzes beschäftigen. Dazu gehören Gespräche mit den Mönchen des wieder in Betrieb genommenen Zisterzienserklosters, eine Teilnahme an der Vesperandacht in der Stiftskirche St. Marien und die Besichtigung der Kloster-Brauerei mit Verkostung. Am Sonntagmorgen wird die Rallye auf einer landschaftlich reizvollen Strecke nach Neuhardenberg fortgesetzt.

Auf 750 Jahre Gesamtalter kommen die rund 20 Autos der Rallye auf jeden Fall. Bleibt nur zu wünschen, dass der Wettergott gnädig ist und die 3. Rallye seit Herbst 2017 möglichst mit offenem Verdeck gefahren werden kann.

 

Das könnte Sie auch interessieren