Landkreis Inzidenz
Senftenberg Montag, 19 April 2021 von Redaktion / Presseinfo

Angriff mit Schreckschusspistole in Senftenberg: Schwerverletzter in Klinik

Angriff mit Schreckschusspistole in Senftenberg: Schwerverletzter in Klinik

In Senftenberg wurde gestern Abend ein 36-jähriger Mann mit einer Schreckschusspistole schwer verletzt. Laut Angaben der Polizei gab es einen Streit zwischen einem Paar, der drohte zu eskalieren. Ein Zeuge wollte eingreifen, wurde allerdings bei seinem Versuch mit der Waffe des Mannes getroffen. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Weitere Ermittlungen dauern an. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Senftenberg: In der Brauhausstraße bemerkten Zeugen Sonntagabend gegen 21:00 Uhr den lautstarken Streit eines Paares und versuchten diesen zu schlichten. Nach derzeitigen Ermittlungen entwickelte sich daraus eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann, der sich mit der Frau gestritten hatte, mit einer Scheckschusspistole auf einen der Zeugen schoss. Polizeibeamte nahmen den 32-jährigen Angreifer noch vor Ort fest und stellten die Waffe sicher. Der schwer verletzte 36-Jährige wurde durch Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die umgehend eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalpolizei zum genauen Ablauf des Geschehens dauern an.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz: 

Lauchhammer: Einen mit einem Haftbefehl gesuchten 30-Jährigen kontrollierten Polizeibeamte Sonntagnachmittag gegen 16:00 Uhr in der Martin-Anderson-Nexö-Straße. Obwohl der Mann die offene Geldstrafe nun begleichen konnte, wurde er trotzdem festgenommen, da die Polizisten während der Kontrolle Betäubungsmittel fanden. Die Drogen, vermutlich Crystal Meth, zwei Ecstasy-Tabletten sowie Bargeld und Unterlagen wurden sichergestellt. Gleichzeitig leiteten die Beamten erneute Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Ruhland: Auf dem Elsterbogen/Ecke Berliner Straße verlor ein PKW-Fahrer am Montagmorgen gegen 06:15 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam mit dem HYUNDAI von der Fahrbahn ab und erst hinter einem Radweg neben der Straße zum Stehen. Das Auto blieb trotz Schäden von rund 2.000 Euro fahrbereit. Verletzt wurde niemand.

Senftenberg, Freienhufen: Bereits Samstagmittag wurde der Polizei ein Einbruch auf einem Betriebsgelände an der Grünstraße in Senftenberg angezeigt. Bisher Unbekannte hatten sich gewaltsam Zutritt zu dem Grundstück verschafft, mehrere Container aufgebrochen, Werkzeug entwendet und versucht, einen Radlader zu entwenden. Obwohl dieser Versuch scheiterte, entstanden der Firma Schäden in Höhe von etwa mehreren tausend Euro. Montagmorgen stellten Mitarbeiter in Freienhufen fest, dass auch hier Einbrecher ihr Unwesen getrieben hatten. In der Nacht waren die Täter gewaltsam und unberechtigt in das Gebäude gelangt, um wiederum Werkzeuge im Wert von über 3.000 Euro zu stehlen. Polizeibeamte sicherten an den beiden Orten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die weiterführenden Ermittlungen übernommen.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren