Senftenberg Dienstag, 17 November 2020 von Redaktion

Neue Bühne Senftenberg im November "Zu jung für die Wende"

Neue Bühne Senftenberg im November "Zu jung für die Wende"

Wie reden junge Leute über die Wende? Der Dramaturg der neuen Bühne Senftenberg, Lukas Schädler, Jahrgang 1994, untersucht mit Gästen, was die Wende eigentlich ist: Ein Prozess, in dem wir uns immer noch befinden oder eine Erzählung der Ahnen?

Kathleen Witt drehte für die ARD die Onlineserie #hierdrüben, für die sie junge Menschen gefragt hat, was es für sie bedeutet, „ostdeutsch“ zu sein. Der Philosoph Lars Dreiucker war acht, als die Mauer fiel, wuchs in den 90ern in Lübben auf, um dann nach Berlin zu gehen. Jetzt kehrt er in seine Heimat zurück und kuratiert das neue Lausitz Festival. Der Medienpsychologe Dr. Danny Flemming stammt aus dem Erzgebirge, zog für das Studium nach Tübingen und wurde 2019 sächsischer Meister im Poetry Slam.

So 22. November 11 Uhr
Gesprächsreihe „30 Jahre Deutsche Einheit“
eine Kooperation des Staatstheaters Cottbus, der neuen Bühne Senftenberg und des Brandenburgischen Landesmuseums für Moderne Kunst
Studiobühne
 

Foto: Steffen Rasche / Wikipedia CC30

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren