Ruhland Freitag, 24 April 2020 von Redaktion

Mit Pistole ausgestattet. Polizei nimmt Drogendealer in Ruhland fest

Mit Pistole ausgestattet. Polizei nimmt Drogendealer in Ruhland fest

In einem Verfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln ist am Donnerstagvormittag auf Grund eines gerichtlichen Beschlusses die Wohnung eines Mannes in einem Ortsteil von Ruhland (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) durchsucht worden. Dabei konnten mehrere hundert Gramm Marihuana, eine Pistole mit zwei Magazinen und Munition sowie eine vierstellige Summe Bargeld sichergestellt werden. Der 42-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Das Amtsgericht Senftenberg hat gegen ihn auf Antrag der Staatsanwaltschaft Cottbus Haftbefehl erlassen. Inzwischen befindet er sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

A15 bei Boblitz: Am Freitagmorgen wurde die Polizei kurz nach 02:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich zwischen dem Spreewald-Dreieck und Boblitz ereignet hatte. Ein MERCEDES-Kleinbus war nach rechts von der Straße ab- und erst mehrere Meter hinter der Schutzplanke zum Stillstand gekommen. Der Fahrer blieb unverletzt und gab als Ursache massive Übermüdung an, die zum so genannten „Sekundenschlaf“ führte. Bei einem geschätzten Sachschaden von rund 15.000 Euro musste das Fahrzeug durch den Kran eines Abschleppdienstes geborgen werden. Zur Absicherung der Bergungsarbeiten wurde zeitweilig eine Fahrspur gesperrt, so dass es bis 04:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kam.

Lübbenau: Auf dem Topfmarkt übersah ein Taxifahrer am Donnerstagmittag bei einem Rangiermanöver mit seinem Auto eine HARLEY DAVIDSON und prallte gegen das MOTORRAD. Am umgekippten Krad entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Lübbenau: Im Bereich der Bahnhofstraße kontrollierten Polizeibeamte am Freitag gegen 01:30 Uhr einen 33-jährigen Autofahrer. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain. In einem Klinikum wurde im Anschluss eine beweissichernde Blutprobe realisiert. Des Weiteren wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt untersagt.

Guteborn: Am Donnerstag gegen 13:30 Uhr befuhr eine 36-Jährige mit ihrem PKW FORD die Hauptstraße in Guteborn. Auf Höhe der Einmündung Hermsdorfer Straße beabsichtigte die Frau, den vor ihr fahrenden Traktor mit Spezialanhänger zu überholen. In diesem Moment bog dieser aber ab und schwenkte mit seinem Anhänger auf die Gegenfahrbahn aus. Dabei kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge, die trotz eines Gesamtschadens von rund 5.000 Euro weiterhin fahrbereit blieben.

Senftenberg: Feuerwehr und Polizei wurden am Donnerstag gegen 19:00 Uhr in eine Gartensparte in die Hörlitzer Straße gerufen. Dort war es nach ersten Ermittlungen vermutlich auf Grund eines technischen Defekts an einem Warmwasserboiler in einer Laube zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

Zerkwitz: Auf dem Kauflandparkplatz kam es am Donnerstagabend gegen 20:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW VW und einem SKODA. An beiden Autos entstand ein Blechschaden von rund 1.000 Euro.

Lichterfelde: Ein PKW FORD und ein Wildschwein kollidierten am Donnerstag gegen 22:30 Uhr bei Lichterfelde. Der Schwarzkittel verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

pm/red

Foto: Symbolbild, Rike, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren