Ortrand Freitag, 20 Juni 2008 von Helmut Fleischhauer

Dellmann besuchte Ortrand: „Die Erfolge der Stadtsanierung können sich sehen lassen.“

Infrastrukturminister Reinhold Dellmann besuchte heute Ortrand und informierte sich über den Stand der Stadterneuerung. Er führte Gespräche zur weiteren Stadt – und Verkehrsentwicklung mit Vertretern der Stadt.
Infrastrukturminister Reinhold Dellmann: „Die mehr als fünf Millionen Euro für die Sanierung der Innenstadt sind gut angelegtes Geld. Die wieder hergestellten Häuser und die öffentlichen Plätze können sich sehen lassen. Mit der Fertigstellung der innerörtlichen Entlastungsstraße im April dieses Jahres konnte das Stadtzentrum vom Verkehr entlastet werden. Dadurch erhöht sich die Aufenthaltsqualität für Einwohner und Besucher."
Mit 1,6 Millionen Euro hat das Infrastrukturministerium den Ausbau der innerörtlichen Entlastungsstrasse im Zuge der Königsbrücker Strasse einschließlich des Bahnhofsvorplatzes sowie des Kreuzungsbereiches zwischen Schützenhausstrasse, Ponickauer Strasse und Großenhainer Strasse gefördert.
Die Stadt Ortrand wurde 1992 mit dem Sanierungsgebiet „Innenstadt" in das Stadterneuerungsprogramm aufgenommen. Neben der Sanierung historisch wertvoller Gebäude wurden auch viele öffentliche Plätze wieder hergerichtet. Bisher konnten die Erneuerung und Neugestaltung des Topfenmarktes, des Altmarktes und des Kirchplatzes einschließlich der anliegenden Gassen fertig gestellt werden. Mit der Fertigstellung der Neugasse, der Bahnhofsstraße und der Rathausgasse sind alle Stadtbild prägenden Plätze wiederhergestellt. Damit konnten wichtige Sanierungsziele erreicht werden.
Die Förderung der Sanierung der Innenstadt wird weiter fortgesetzt. Der voraussichtliche Abschluss der Sanierung ist für 2012 vorgesehen. Derzeit laufen die Abstimmungen zu weiteren Projekten.
Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung

Das könnte Sie auch interessieren