Großkmehlen Sonntag, 08 März 2020 von Redaktion / Presseinfo

Vermisstes 13-jähriges Mächen in Großräschen versteckt

Vermisstes 13-jähriges Mächen in Großräschen versteckt

In Großkmehlen rief am Freitag, den 06.03.2020 gegen 20.30 Uhr eine besorgte Mitarbeiterin einer sozialen Einrichtung an. Sie teilte mit, dass ein 13jähriges Mädchen kamerunischer Abstammung nicht in die Einrichtung zurückgekehrt ist. Es wurden Suchmaßnahmen eingeleitet und verschiedene Adressen geprüft, u.a. auch in Großräschen. Hier wurde ein 16jähriger aufgesucht. Er und seine Mutter gaben an, dass sich das Mädchen nicht bei ihnen aufhält. Eine intensive Suche im Haus führte zum Auffinden des Mädchens. Beide Personen, welche das Kind versteckt hatten, erhielten eine Strafanzeige wegen Entziehung Minderjähriger. Das Kind wurde in die Einrichtung zurückgebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg: Am Freitag, den 06.03.2020 gegen 23.00 Uhr, wurde ein 15jähriger Radfahrer im Bereich Steindamm kontrolliert. Er stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss. Eine Kontrolle ergab vor Ort einen Atemalkoholwert von 1,88 Promille. Eine Anzeige wurde aufgenommen, eine Blutprobe entnommen. Der Jugendliche wurde an die Eltern übergeben. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Senftenberg: Am Samstag, den 07.03.2020 gegen 00.20 Uhr wurde eine 29jähriger Pkw-Fahrer in der Klettwitzer Straße kontrolliert. Es ergab sich der Verdacht des Drogenkonsums. Ein Test schlug positiv auf Amphetamin an. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Strafanzeige und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt. Das Straßenverkehrsamt wird über den Sachverhalt informiert. Es gab bereits weitere Feststellungen bei diesem Fahrer. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Senftenberg: Am Freitag, den 06.03.2020 gegen 18.45 Uhr entwendete ein 18jähriger, obdachloser, deutscher Bürger, Ware im Wert von 6,54€ in einem Markt in der Schulstraße. Er wurde durch das Personal festgehalten. Die Prüfung der Polizei ergab, dass er weitere Ware im Wert von über 25€ mit sich führte. Auch dafür hatte er keinen Eigentumsnachweis. Es wurde eine Anzeige gefertigt. Die Waren wurden dem Personal übergeben, bzw. sichergestellt. Es wurden ein Platzverweis und ein Hausverbot ausgesprochen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Calau: Am Freitag, den 06.03.2020 gegen 22.30 Uhr wurde in der Kemmener Dorfstraße, der 25jährige Fahrer eines Pkw kontrolliert, welcher einen zweiten, festgefahrenen Pkw rausgeschleppt hatte. Ein Drogentest wurde vor Ort durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Cannabis. Die Blutprobe wurde entnommen, eine Strafanzeige und Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Das Straßenverkehrsamt wird in Kenntnis gesetzt und sich um den jungen Mann und dessen Führerschein kümmern. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Vetschau: Am Samstag, den 07.03.2020 gegen 03.45 Uhr wurde in der Calauer Straße ein 36jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle gab es Hinweise auf Alkoholkonsum. Es wurde ein Test durchgeführt, welcher einen Wert von 1,70 Promille Atemalkohol ergab. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Blutentnahme erfolgte. Eine Anzeige wurden gefertigt und der Führerschein sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Calau: Am Sonntag, den 08.03.2020 gegen 06.30 Uhr teilte ein 49jähriger mit, dass sein Pkw in Buckow, an der Säritzer Straße, durch einen anderen abgedrängt wurde. Es kam zum Unfall, wobei sein Fahrzeug, ein Verkehrszeichen und der Mörderstein beschädigt wurden. Der Verursacher sei in Richtung Säritz flüchtig. Die aufnehmenden Beamten stellten keine Spuren des Verursacherfahrzeuges fest. Der Anrufer war der Meinung, der Verursacher habe das vermutlich gar nicht mitbekommen. Es sollte sich um einen roten Kleinwagen handeln. Der Mitteiler roch jedoch nach Alkohol. Ein Test ergab 0,70 Promille Atemalkohol. Es wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Die Kriminalpolizei ermittelt dazu.

Schipkau: Am Samstag, den 07.03.2020 gegen 21.15 Uhr wurde ein 29jähriger Pkw-Fahrer in der Schipkauer Straße kontrolliert. Der Fahrer war aufgefallen, da er die Fahrspur nicht halten konnte. Die Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Blutprobe entnommen und der Führerschein ist sichergestellt. Die Anzeige wird durch die Kriminalpolizei bearbeitet.

Lauchhammer: Am Sonntag, den 08.03.2020 gegen 04.15 Uhr teilte eine Zeugin einen verunfallten Pkw, zwischen Schipkau und Kostebrau, mit. Die Beamten fanden einen blauen VW vor. Der Insasse, ein 35jähriger, gab an, dass „alle anderen“ ihn zurückgelassen hätten. Es ist aber davon auszugehen, dass diese Person den Pkw führte. Allerdings war die Person nicht ganz „alleine“. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,75 Promille. Der Proband durfte die Beamten zur Blutprobe begleiten und seinen Führerschein bei ihnen in Verwahrung geben. Die Weiterfahrt musste nicht untersagt werden, da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt wurde. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Die Rechnung kommt in der Folge.

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren