Landkreis
Niederlausitz Montag, 26 Oktober 2015 von Redaktion

Lausitzer Existenzgründer. be2pro - Spracherwerb im Businesssektor

Lausitzer Existenzgründer. be2pro - Spracherwerb im Businesssektor

business2talk ist die eTandem Plattform für den autonomen Spracherwerb im Businesssektor. An Fremdsprachen interessierte Kunden können mit einem eTandempartner eine gewünschte Zielsprache in einem gewählten Geschäfts- oder Tätigkeitsfeld erlernen. Die Plattform enthält technische Tools, die auf ein optimales Lernen abgestimmt sind. business2talk bietet die technologische Infrastruktur, mit der sich die Lernenden ihren Spracherwerb organisieren und entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse selbst gestalten. Maßgebliche Kriterien der gemeinsamen Nutzung der business2talk-Plattform sind zum Einen die Kostenpflicht, die einen Teil der „just for fun“ Nutzer ausschließt und damit ein hohes Maß an Seriosität bietet. Zum Anderen ist es das gleiche Bildungsniveau der eTandempartner in punkto Lernstrategien zum Erwerb einer Fremdsprache im eTandem. Dies wird durch die Integration des Lernmoduls „Erfolgreiches eTandem“ und einen weiteren buchbaren Service zur individuellen Beratung erreicht.

Die Gründer

Zum Gründerteam gehören Matthias Barthel, Inhaber von be2pro - Projektmanagement und Kristina Barthel, Projektmanagerin und Studentin an der Universität Rostock. Beide haben den Fokus ihrer Arbeit auf die Entwicklung und Durchführung von multimedialen Bildungsprojekten und -produkten gelegt. Dafür können sie auf die Erfahrungen von vielen Jahren im Bildungssektor und die Umsetzung von Projekten zurückblicken. Kristina Barthel bringt darüber hinaus neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Lernen mit Neuen Medien aus dem Studium an der Universität Rostock ein.

Die Umsetzung

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die konzeptionellen Vorarbeiten bezüglich Inhalt, Struktur und Aufbau der business2talk-Plattform abgeschlossen. Die Marketingstrategie wurde erarbeitet und ein Realisierungsfahrplan mit Meilensteinen entwickelt. Aktuell wird mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung die technische Umsetzung vorbereitet. Dafür ist es vorgesehen einen Informatiker im Unternehmen zu beschäftigen. Ziel ist der Launch der Plattform zum 01. September 2016.

Die Perspektive

In unserer heutigen globalisierten Gesellschaft ist die Beherrschung von mindestens einer Fremdsprache unabdingbar. Dies schließt insbesondere die Arbeits- und Wirtschaftswelt ein. business2talk soll in diesem Kontext Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen verbinden und den Fremdsprachenerwerb fördern und erleichtern. Dazu können sich e-Tandempartner aus dem Businesssektor finden und ihre sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen entwickeln. Ihnen steht mit business2talk ein virtueller Arbeitsraum zur Verfügung, der durch Komponenten des Web 2.0 und angepasste Softwarelösungen zu einer persönlichen Lernumgebung gestaltet werden kann. Auf Grundlage einer intensiven Marktanalyse steht diesem Angebot ein umfangreiches Marktpotential von mindestens 8,7 Millionen sprachinteressierten Internetusern gegenüber. Im Rahmen der Marketingstrategie, welche vor allem auf Social Media ausgerichtet ist, sollen bereits zum Ende des Jahres 2016 signifikante Umsätze erzielt werden.

be2pro ist nominiert für den Lausitzer Existenzgründerpreis im Bereich "Sonderpreis IT". Die Entscheidung zum LEX 2015 fällt am Abend des 28.10.2015 auf der zuseExpo, der ersten ostdeutschen IT-Fachmesse in Hoyerswerda.

Quelle: WiL

Foto: Andreas Franke

Das könnte Sie auch interessieren