Landkreis
Finsterwalde Samstag, 28 November 2020 von Redaktion / Presseinfo

Dreifache Auszeichnung für Finsterwalder Traditionsunternehmen Kjellberg

Dreifache Auszeichnung für Finsterwalder Traditionsunternehmen Kjellberg

Das Finsterwalder Traditionsunternehmen Kjellberg wurde dreifach ausgezeichnet. Bereits Mitte Oktober zählte das Wirtschaftsmagazin CAPITAL Kjellberg Finsterwalde in einer Studie zu „Deutschlands besten Ausbildern“, am 25. November wurde der „Brandenburgische Ausbildungspreis 2020“ an Kjellberg Finsterwalde verliehen und Anfang Dezember wird das IHK-Siegel für „Exzellente Ausbildungsqualität“ für weitere drei Jahre verlängert. Damit erhält das Finsterwalder Traditionsunternehmen Auszeichnungen auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene

Die Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH teilte weiter dazu mit: 

Vorausgegangen war die Teilnahme an der gleichnamigen Studie des Wirtschaftsmagazin CAPITAL. Insgesamt wurden dafür knapp 700 Unternehmen nach ihren Ausbildungsstandards in den Bereichen Betreuung, Lernen im Betrieb, Erfolgschancen, Digitalisierung und Innovation sowie Ausbildungsmarketing befragt. Kjellberg Finsterwalde erhielt dabei sowohl für die Berufsausbildung als auch für die Angebote zum dualen Studium sehr gute vier von fünf möglichen Sternen und reiht sich damit in eine Liste namhafter großer deutscher Unternehmen wie Deutsche Telekom, Lufthansa oder Deutsche Bank ein. Mit dem Bewertungsergebnis gehört Kjellberg zu den 500 „Besten Ausbildern Deutschlands“, 47 davon aus Ostdeutschland.

„Brandenburgischer Ausbildungspreis“

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dietmar Woidke wurden von dem Brandenburgischen Ausbildungskonsens elf Unternehmen für ihr Ausbildungsengagement ausgezeichnet. Kjellberg Finsterwalde erhielt in diesem Jahr den Preis in der Kategorie Industrie und Handel und erfährt damit eine Würdigung der Kontinuität und Qualität der Ausbildung sowie der innovativen Ansätze, die konkret in Form digitaler Lernangebote für Auszubildende und duale Studierende umgesetzt werden. Besonders hervorgehoben wurde bei der Laudatio des Präsidenten der IHK Cottbus Peter Kopf das gesellschaftliche Engagement der Unternehmensgruppe in der Region und die vielfältigen Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung wie die rege Beteiligung an Schulprojekten und Ausbildungsmessen, die Unterstützung bei der beruflichen Orientierung junger Menschen sowie die langjährige Bezuschussung von Deutschlandstipendiaten.

IHK-Siegel für „Exzellente Ausbildungsqualität“

Von der IHK Cottbus wird Kjellberg Finsterwalde zum zweiten Mal in Folge das Siegel für „Exzellente Ausbildungsqualität“ verliehen. Diese Re-Zertifizierung ist nun für drei Jahre gültig und bezieht sich im Besonderen auf die Organisation der Ausbildung bei Kjellberg, die u.a. ein Qualitätsleitbild, regelmäßiges Feedback, zusätzliche Hilfsangebote und individuelle Prüfungsvorbereitung für die Auszubildenden umfasst.

Kjellberg Finsterwalde beweist mit diesen Auszeichnungen, dass eine sehr gute Ausbildungsqualität keine Frage der Unternehmensgröße, sondern des Engagements ist. „Diese Preise und Auszeichnungen machen uns stolz und sind Beweis dafür, dass wir auf einem guten Weg sind. Besonders der Brandenburgische Ausbildungspreis hat für uns einen sehr hohen Stellenwert und motiviert uns, weiterhin die Nachwuchsförderung in der Region sowie die Ausbildungsqualität in unseren Unternehmen voranzubringen“, so Maya Vlahova, Ausbildungskoordinatorin bei Kjellberg Finsterwalde.

Insgesamt werden bei Kjellberg Finsterwalde derzeit 37 junge Menschen in den Berufen Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Industriekaufmann/-frau, Zerspanungs- und Industriemechaniker sowie als duale Studenten in den Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau ausgebildet. Für das Ausbildungsjahr 2021/2022 nimmt Kjellberg Finsterwalde noch bis Ende des Jahres Bewerbungen für die Ausbildungsberufe Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker sowie für das duale Studium Elektrotechnik entgegen. Weitere Informationen und Bewerbungen unter: www.kjellberg.de/ausbildung

Red. / Presseinfo 

Bild: Kjellberg 

Das könnte Sie auch interessieren