Finsterwalde Montag, 21 September 2020 von Benjamin Andriske

Finsterwalde: Schwere Körperverletzung in Finsterwalde. Polizei sucht Zeugen

Finsterwalde: Schwere Körperverletzung in Finsterwalde. Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei ermittelt seit dem 26.07.2020 zu einer gefährlichen Körperverletzung in Finsterwalde (Landkreis Elbe-Elster), die sich während einer privaten Feier auf einem Grundstück am Langen Damm ereignet hatte. Gegen 02:00 Uhr am frühen Sonntagmorgen kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Gästen der Feier. In der Folge wurden mehrere Personen körperlich angegriffen. Ein Mann musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er von einer Glasflasche am Kopf getroffen und am Boden liegend getreten wurde. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der genaue Ablauf des Geschehens bisher nicht rekonstruiert werden. Daher sucht die Kriminalpolizei nun öffentlich nach Zeugen, die die Tat beobachtet und sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben.

Insbesondere sucht die Kriminalpolizei: 

  • Zeugen, die das Geschehen mit ihren Handys gefilmt haben.
  • Eine etwa 23-jährige Frau, die unmittelbar nach dem Vorfall Hilfe angeboten hat
  • Personen, die während des Vorfalls versucht haben, helfend einzuwirken
  • Einen etwa 30 Jahre alten Mann, der das Geschehen von der anderen Straße beobachtet haben soll.

Mit Ihren sachdienlichen Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizei in Finsterwalde unter der Telefonnummer 03531-781 0. Hinweise nimmt die Polizei des Landes Brandenburg auch im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Herzberg: Die Polizeiinspektion Elbe-Elster bietet unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln im Oktober wieder kostenlosen Fahrradcodierungstermin an: Am Dienstag, 06. Oktober 2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr am Herzberger Markt 1 (vor dem Rathaus/ vor der Stadtverwaltung). Per Gravur werden Fahrräder, Rollatoren oder Fahrradanhänger mit einer persönlichen Buchstaben- und Zahlenkombination versehen. Die Codierung ist nur mit Mundabdeckung möglich, und ein eigener Kugelschreiber sollte mitgeführt werden. Ebenso Eigentumsnachweise und Personaldokumente. Kinder unter 16 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

Falkenberg: Sonntagmorgen beschädigten bisher Unbekannte eine auf einer Baustelle an der Walter-Rathenau-Straße abgestellte mobile Toilette. Durch die Detonation von Pyrotechnik blähte sich das Kunststoffhäuschen auf und die Tür fiel heraus. Der so entstandene Schaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert.

Elsterwerda: Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen gegen 04:30 Uhr in der Berliner Straße stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei einem Fahrradfahrer fest. Ein Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab einen Wert von 1,78 Promille und lag damit im Bereich einer Verkehrsstraftat. Zur Sicherung von Beweisen wurde daher eine Blutprobe veranlasst und dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Elsterwerda: Einbrecher trieben am vergangenen Wochenende in Elsterwerda ihr Unwesen. Montagmorgen wurden der Polizei zwei Einbrüche in gewerbliche Einrichtungen an der Lauchhammerstraße und an der Berliner Straße angezeigt. Nach derzeitigen Informationen wurde dabei nichts gestohlen. Die verursachten Sachschäden belaufen sich jeweils auf mehrere hundert Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren