Finsterwalde Freitag, 01 Februar 2019 von Redaktion

Raubüberfall in Finsterwalde: Polizei sucht Täter

Raubüberfall in Finsterwalde: Polizei sucht Täter

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu einem Raub in Finsterwalde, der am Nachmittag des 16. Dezember 2018 verübt wurde, hat das Amtsgericht Cottbus in dieser Woche per Beschluss der Veröffentlichung eines subjektiven Täterporträts zugestimmt. Der Unbekannte hatte in der Südpassage an der Holsteiner Straße anlässlich eines verkaufsoffenen Sonntags eine Frau angesprochen und später verfolgt, um ihr die Handtasche gewaltsam zu entreißen. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wem ist der abgebildete Mann bekannt und wer kann Hinweise zu seiner Identität oder derzeitigem Aufenthaltsort geben? 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter der Rufnummer 03531 7810 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Nutzen Sie auch die Internetwache der Polizei unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:

Finsterwalde: Polizeibeamte stoppten am Donnerstagabend gegen 18:00 Uhr im Langen Damm einen Radfahrer, der mit einer defekten Beleuchtung unterwegs war. Bei der Überprüfung des Rades und des 28-Jährigen wurden Drogen, vermutlich Crystal gefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Finsterwalde: Mit einem Schaden von rund 1.500 Euro trennten sich am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr ein MERCEDES-LKW und ein PKW VW in der Sonnewalder Straße. Beide Fahrzeuge blieben nach dem Parkplatzcrash fahrbereit.

Finsterwalde: Unbekannte Personen entwendeten in der Nacht von Donnerstag zu Freitag ein Fahrrad aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses im Ponnsdorfer Weg. Das Rad im Wert von rund 1.400 Euro wurde in die polizeiliche Fahndung aufgenommen und Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet.

Schmerkendorf: In der Hauptstraße reagierte am Donnerstagmittag ein Drogentest bei einem 19-jährigen Autofahrer positiv auf Cannabis. Der VW-Fahrer musste sein Auto stehen lassen, ihm wurde eine beweissichernde Blutprobe entnommen.

Schönewalde: Eine Zeugin beobachtete am Donnerstagnachmittag eine Unfallflucht am Markt. Der Fahrer eines PKW VW stieß beim Ausparken gegen 14:50 Uhr gegen einen TOYOTA und hinterließ einen Schaden. Jedoch entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Hinzugerufene Polizisten konnten das Auto in Herzberg stoppen und leiteten Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Doberlug-Kirchhain: Gegen 15:30 Uhr am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei über einen vermissten Mann informiert. Eine Frau rief die Beamten, da ihr Mann vom Müllraustragen nicht wieder zurückgekehrt war. Der 82-jährige, erkrankte, auf Medikamente angewiesene und orientierungslose Mann konnte aufgrund umgehend eingeleiteter Suchmaßnahmen zahlreicher Polizisten stark unterkühlt eine knappe Stunde später im Akazienweg aufgefunden werden. Der 82-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Falkenberg: Unbekannte Personen verschafften sich im Zeitraum vom 25. Januar bis 31. Januar gewaltsamen Zutritt zu einer gewerblichen Einrichtung in der Walther-Rathenau-Straße und verursachten einen Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Die Diebe konnten nichts entwenden, die Polizei sicherte Spuren und leitete Ermittlungen ein.

Foto: Phantombild; Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote