Landkreis Inzidenz
Bad Liebenwerda Freitag, 16 April 2021 von Redaktion / Presseinfo

Polizei sucht Hinweise zu vermisster Frau aus Bad Liebenwerda

Polizei sucht Hinweise zu vermisster Frau aus Bad Liebenwerda

Die Polizei sucht Hinweise zu einer vermissten 61-jährigen aus Bad Liebenwerda und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sie wurde zuletzt als Begleitperson in einem Krankenhaus in Torgau gesehen und ist seit dem 31. März verschwunden. Zeugenaussagen nimmt die Polizeiinspektion Elbe-Elster entgegen. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Bad Liebenwerda: Die Polizei bittet die Bevölkerung im Mithilfe bei der Suche nach einer Frau (Hinweis der Redaktion: Die Frau wurde am 25.04.2021 tot in Torgau gefunden, daher haben  wir die vorangegangene Berichterstattung anonymisiert). Die aus Bad Liebenwerda stammende 61-jährige Frau wird seit dem 31.03.2021 vermisst. Zuletzt hatte sie sich als Begleitperson in einem Krankenhaus in Torgau (Sachsen) aufgehalten und wurde dort letztmalig gegen 10:00 Uhr gesehen. Die Vermisste ist zirka 170 Zentimeter groß, schlank und hat dunkelblonde Haare. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie eine weiße Übergangsjacke, eine hellblaue Jeans, weiße Sportschuhe und eine braune Umhängetasche. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der sächsischen Polizei führten nicht zum Auffinden der Vermissten. Daher wendet sich nun auch die Brandenburger Polizei an die Öffentlichkeit und fragt:

- Wer hat sie seit dem 31.03.2021 gesehen?

- Wer kann Hinweise zu ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsort geben? Mit Ihren sachdienlichen Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Elbe-Elster in Finsterwalde unter der Telefonnummer 03531-7810. Hinweise nimmt die Polizei des Landes Brandenburg auch im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben entgegen

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:  

Elsterwerda: Unbekannte Täter drangen bereits in der Zeit von Mittwoch zu Donnerstag gewaltsam auf ein umfriedetes Gelände im Kochhorstweg ein und versuchten offenbar, ein dort untergebrachtes Pony zu entwenden. Der Diebstahl gelang ihnen nicht, das Tier wurde jedoch leicht verletzt. Die Polizei leitete nach Bekanntwerden am späten Donnerstagnachmittag Ermittlungen ein.

Herzberg: Feuerwehr und Polizei wurden am Donnerstag gegen 23:00 Uhr in die Anhalter Straße gerufen. Dort stand vermutlich aufgrund eines technischen Defektes eine Gartenlaube in Flammen und musste gelöscht werden. Eine benachbarte Laube wurde in Mitleidenschaft gezogen, so dass sich der Schaden auf rund 2.000 Euro beziffert.

Langennaundorf: Auf der B 101 bei Langennaundorf kollidierte am Donnerstag gegen 21:00 Uhr ein MERCEDES-Transporter mit einem Reh. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht, am weiter fahrbereiten Fahrzeug entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro.

Falkenberg: In der Clara-Zetkin-Straße stürzte am Donnerstagnachmittag ein 11- jähriges Mädchen ohne Fremdeinwirkung mit dem Fahrrad. Sie wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, am Rad entstand ein geringer Sachschaden.

Landkreis Elbe-Elster: Ein E-Scooter und ein PKW SKODA stießen am Donnerstag gegen 12:30 Uhr in der Dresdener Straße in Bad Liebenwerda beim Rückwärtsfahren zusammen. Im Lugauer Weg fuhr ein MERCEDES-Transporter gegen 13:15 Uhr in Doberlug-Kirchhain beim Rangieren gegen eine Laterne. Auf der B 169 bei Plessa streifte ein PKW PEUGEOT gegen 16:15 Uhr zwei entgegenkommende PKW auf der Gegenfahrbahn und anschließend die Leitplanke. Offenbar war der Fahrer des PEUGEOT in der Rechtskurve aufgrund von Unaufmerksamkeit auf die Gegenfahrbahn gekommen, so dass es zum Unfall kam. Es wurde niemand verletzt. Gegen 16:30 Uhr am Donnerstag verlor der Anhänger eines VW-Transporters auf der Landstraße zwischen Crinitz und Gahro seine Ladung, so dass ein nachfolgender PKW VW mit der herabgefallenen Eisenstange kollidierte. Die Höhe der verursachten Schäden beläuft sich zwischen 1.000 und 12.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Bild: Polizei 

Das könnte Sie auch interessieren