Bad Liebenwerda Donnerstag, 01 November 2018 von Redaktion

Internationaler „Gebrüder-Graun-Preis“ in Bad Liebenwerda

Internationaler „Gebrüder-Graun-Preis“ in Bad Liebenwerda

Der diesjährige 8. Internationale Wettbewerb um den Gebrüder-Graun-Preis vom 2. bis 4. November im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda wird so international wie bislang noch nie. 63 Sänger und Instrumentalisten, darunter 21 Solisten und zehn Ensembles, aus 22 Ländern hatten sich für den vom Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster, der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“, der Stadt Bad Liebenwerda und der Stadt Uebigau-Wahrenbrück initiierten Wettbewerb für Alte Musik beworben. Die große Resonanz veranlasste die Veranstalter, eine Vorauswahl zu treffen. Im Ergebnis sind 20 Teilnehmer im November dabei, die um das Preisgeld in Höhe von insgesamt 14.000 Euro beim Wettbewerb antreten dürfen. Das Ticket zum Wettbewerb erhielten acht Instrumental-Solisten, sechs Gesangssolisten und sechs Ensembles aus 15 Ländern. Dieser klangvolle Mix ist am 2. November 2018 ab 10 Uhr im Bürgerhaus (Burgplatz 1, 04924 Bad Liebenwerda) zu hören. Der Eintritt ist frei.

Der diesjährige internationale Wettbewerb wartet darüber hinaus mit Neuerungen auf:

Neu ist zum Beispiel die Café-Haus-Musik in drei Cafés der Stadt Bad Liebenwerda. Am 3. November, ab 14.00 Uhr, musiziert eine Auswahl der 20 Teilnehmer des 8. Internationalen Gebrüder-Graun-Wettbewerbs im Zentrum der Stadt Bad Liebenwerda. Den Anfang der Veranstaltungsreihe macht das Café der Fontana-Klinik (Dresdener Straße 9) ab 14.00 Uhr. Eine Stunde später setzen Musiken in der Konditorei & Café Beeg und im Restaurant & Café Exil im Weissen Ross (Markt 5) die Veranstaltungsreihe fort. Beim Kaffee und Kuchen erleben die Besucher die jungen hochbegabten Talente des internationalen Wettbewerbs.

Bei einem historischen Tanzabend am 3. November 2018 ab 18.30 Uhr heißt es im Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Burgplatz 1, 04924 Bad Liebenwerda: „Schreiten wie zu Friedrichs Zeiten“. Als Opernkomponist hatte Carl Heinrich Graun sicher eine besondere Beziehung zum Tanzen, aber auch am Hofe Friedrichs II. ging es nicht ganz ohne Lustbarkeiten zu. Diese Atmosphäre soll im Rahmen des diesjährigen Internationalen Wettbewerbs um den „Gebrüder-Graun-Preis“ aufleben. Am Abend des 3. Novembers geht es um Tänze des 18. Jahrhunderts. Mit Live-Musik des Leipziger Ensembles Les Matelots werden Kontratänze/ Contredanses/ Country Dances in fröhlicher Gesellschaft getanzt. Die Tänze werden am Abend erklärt und zur wunderbaren Live-Musik gemeinsam erarbeitet.

Hierzu willkommen sind alle: Musiker, die sich auf andere Art der Musik nähern wollen, Tanzinteressierte, Freunde von Musik, Geschichte und schönen Gewändern sowie natürlich auch Kenner der historischen Tanzkunst. Tanzgruppen, die ihre Kunst in einer kurzen Darbietung präsentieren wollen, sind herzlich willkommen. Um eine kurze Nachricht bei der Anmeldung wird gebeten.

Tickets und Ticketpreise
Ticketreservierungen für den Wettbewerb (2.-4. November 2018) sowie für die Schreittanzveranstaltung (3. November 2018) sind beim Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie telefonisch unter 03535 46-5104 /-5101 möglich.
Eintritt Wettbewerb: frei
Eintritt Schreittanzabend: 4 Euro (aufgrund der sehr begrenzten Ticketkontingente ist die Anmeldung erforderlich)
Eintritt Abschlussveranstaltung: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

 

Foto: Espace Quantique Productions/ Florian Charles

pm/red

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote