*

Teils Wolkig

11 °C
Südost 0 km/h

Elbe Elster Freitag, 07 September 2018 von Redaktion

Gewinner des „Ausbildungs-Star 2018 in Elbe-Elster“ steht fest

Gewinner des „Ausbildungs-Star 2018 in Elbe-Elster“ steht fest

Der Gewinner des „Ausbildungs-Star 2018“ steht fest. Auf der Nominierungsveranstaltung in der Klosterschänke in Doberlug-Kirchhain wurde am 4. September darüber entschieden, wer sich über die Auszeichnung in diesem Jahr freuen darf.

Acht Unternehmen aus dem Landkreis Elbe-Elster wurden dafür vorgeschlagen. Eine Jury unter Vorsitz des Ersten Beigeordneten, Dezernenten und Kämmerers des Landkreises, Peter Hans, bestehend aus Vertretern von Kommunen, Netzwerken, Kammern und weiteren Institutionen, prüfte die Kandidaten und legte sich am Ende für ein Unternehmen fest, das die Auszeichnung am 12. Oktober am Vorabend der zentralen kreislichen Ausbildungsmesse in Doberlug-Kirchhain überreicht bekommt. „Die engagierte Beteiligung vieler Betriebe in den vergangenen Jahren und aktuell macht deutlich, dass sich die Firmen ihrer Verpflichtung gegenüber jungen Menschen bewusst sind und sich engagiert dafür stark machen, ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen eine Berufsperspektive bei uns im Landkreis aufzuzeigen“, sagte Peter Hans.

Dieser Einsatz wird jährlich mit dem „Ausbildungs-Star“ besonders gewürdigt. In diesem Jahr wird die Auszeichnung zum elften Mal verliehen. Der Preis geht wie in den Vorjahren an ein Unternehmen, das mit besonderen Anstrengungen zum Erhalt und zur Schaffung von Ausbildungsplätzen in Elbe-Elster beigetragen hat. Zum zehnjährigen Preisjubiläum im vergangenen Jahr erhielt die Auszeichnung das Werk Brottewitz der Südzucker AG. Der „Ausbildungs-Star“ und die jährliche Ausbildungsmesse sind Projekte, die federführend von der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH (RWFG) organisiert und veranstaltet werden.

In diesem Jahr vorgeschlagen für den „Ausbildungs-Star“ wurden: die Agrargenossenschaft Beyern, die Agrar GmbH Schlieben, die Bäckerei Gäbler aus Doberlug-Kirchhain, die FIMAG GmbH Finsterwalde, die Fleischerei O. Kalex aus Uebigau-Wahrenbrück, die Impulsa AG Elsterwerda, die Mont GmbH Doberlug-Kirchhain sowie die PILZ GmbH Massen.

 

Foto: Pressestelle Kreisverwaltung/ Torsten Hoffgaard

pm/red

 

Das könnte Sie auch interessieren