Lübben (Spreewald) Sonntag, 23 August 2020 von Redaktion

Brand in Lübbener Mehrfamilienhaus. Zwei Verletzte

Brand in Lübbener Mehrfamilienhaus. Zwei Verletzte

Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte in den Morgenstunden des Sonntages gegen 04:45 Uhr in Lübben (Landkreis Dahme-Spreewald) aus einem Fenster in der ersten Etage des Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung. In dem Mehrfamilienhaus sind insgesamt 53 Personen gemeldet. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelang es den Einsatzkräften der Polizei in die entsprechende Wohnung zu gelangen. Dort stellten sie ein brennendes Küchengerät fest. Durch den Einsatz von Feuerlöschern aus dem Einsatzfahrzeug der Beamten gelang es sehr schnell den Brand zu löschen. Durch die eintreffende Feuerwehr wurden entsprechende Maßnahmen zur Belüftung des Hauses eingeleitet. Der 67-jährige Wohnungsinhaber wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Bei einem Kollegen, welche durch ihr beherztes Eingreifen schlimmeres verhindern konnten besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Der 60-jährige Polizeibeamte wurde ebenfalls im Krankenhaus untersucht.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Mittenwalde: Auo überrollt Mutter mit einjährigem Kind. 40 Jährige wird schwer verletzt -> Weiterlesen

Mittenwalde: Am Samstag gegen 13:45 Uhr befuhr ein Fahrradfahrer die Mittenwalder Straße im Mittenwalder Ortsteil Motzen, zwar auf dem Radweg, jedoch entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Aus bisher nicht geklärter Ursache rutschte der 56-jährige Mann mit dem Vorderrad vom Fahrradweg und stürzte in der weiteren Folge über den Lenker auf die Straße. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu und musste in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden. Das Fahrrad, an welchem kein Schaden entstanden war, wurde derweil bei Anwohnern untergestellt.

Gemeinde Schwielochsee / Goyatz: Die Inhaberin der BHG in der Straße Am Bahnhof in Goyatz stellte nach einer entsprechenden Information fest, dass unbekannte Täter am Freitagabend gegen 21:20 Uhr versucht haben in die genannte Einrichtung einzubrechen. Der oder die Täter versuchten das Schloss der Eingangstür aufzubrechen. Dabei brach das Einbruchswerkzeug ab und ein Rest verblieb im Schloss. Da die Täter daraufhin von ihrem Vorhaben abließen entstand hier nur ein Sachschaden von ca. 50,- Euro. Es wurde eine entsprechende Strafanzeige aufgenommen und die Kriminalpolizei hat mit den Ermittlungen begonnen.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren