Lübben (Spreewald) Mittwoch, 08 Juli 2020 von Handballclub Spreewald

Corona-Zwangspause überstanden. Vier Neuzugänge beim HC Spreewald

Corona-Zwangspause überstanden. Vier Neuzugänge beim HC Spreewald

Lübben. Endlich dürfen sich die Männer der Gurkentruppe wieder in ihrem Wohnzimmer, dem Blauen Wunder, treffen. So nahm der HC Spreewald letzten Dienstag offiziell das erste Training wahr. Nach einem kurzen Lauf wurde bei Bier und Pizza die letzte Saison ausgewertet und die anstehende Vorbereitungsphase besprochen.

Dass es Testspiele, unter anderem gegen die Oberliga Ostsee-Spree-Mannschaften vom Ludwigsfelder HC, LHC Cottbus und der HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf geben soll ist bereits verabredet, hängt allerdings von weiteren Lockerungen im Hallensport ab. Das Trainingslager findet am letzten Augustwochenende statt. Hier wird der Drittligist vom Oranienburger Handballclub zu Gast im Spreewald sein. Weitere Updates folgen.

Vier Neuzugänge

Neben den beiden Dresdnern Jörn Grötschel und Chris Guhrenz, die aufgrund der ungewissen sportlichen Zukunft ihren Abschied aufgeschoben haben, begrüßte die Gurkentruppe vier richtige Neuzugänge im Team. Hierzu zählen Manuel Thieke vom HSV Wildau, Lucas Huskobla von der TSG Lübbenau 63 und die Zwillinge Julien und Felix Halkow vom LHC Cottbus. Vier junge dynamische Spieler, die den Alteingesessenen sicherlich Feuer unterm Hintern machen werden. [C. G.]

Das könnte Sie auch interessieren