Lübben (Spreewald) Sonntag, 29 März 2020 von Redaktion

Nach Alkoholentziehungskur rückfällig: Häusliche Gewalt in Lübben gemeldet

Nach Alkoholentziehungskur rückfällig: Häusliche Gewalt in Lübben gemeldet

Lübben (Spreewald): Am frühen Samstagabend meldete sich eine besorgte Nachbarin bei der Polizei und teilte einen Fall von häuslicher Gewalt mit. Durch eingesetzte Beamte des Polizeireviers Lübben konnten die beiden Streithähne unverletzt festgestellt werden. Als Grund des lautstarken Streits wurde der erneute Alkoholkonsum des Mannes genannt. Dieser wies eine Atemalkoholkonzentration von rund 1,5 Promille auf, obwohl dieser vor kurzem eine Entziehungskur durchstand.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

Bestensee: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle eines PKWs wurde der polizeilich bekannte Beschuldigte per Drogenschnelltest auf seine Fahrtüchtigkeit überprüft. Der Test reagierte positiv auf die Stoffgruppen Kokain und Amphetamin. Nachdem der diskutierende Fahrer die Folgemaßnahmen anerkannte, konnte die Blutprobenentnahme ohne weitere Komplikationen in der Polizeiinspektion Dahme-Spreewald durchgeführt werden. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt anschließend untersagt.

Wolzig: Ein 53-jähriger informierte am Samstagmittag die Polizei über den Diebstahl diverser Dokumente. Laut seinen Angaben stellte er seinen unverschlossen PKW bei offenstehendem Gartentor auf seinem Wochenendgrundstück ab und vertiefte sich anschließend in Gartenarbeit. Er bemerkte erst später, dass unbekannte Täter scheinbar das Grundstück betraten und sein Checkkartenetui von der Rücksitzbank entwendeten. Unter anderem kamen sein Führerschein, die Zulassungsbescheinigung Teil I, sowie sein Personalausweis abhanden.

Krausnick: Ein Mitarbeiter des Tropical Islands erwischte vier Personen, welche sich unberechtigt auf dem Gelände aufhielten. Nachdem er die Gruppe ansprach und das Kennzeichen des dazugehörigen PKWs mit seinem Mobiltelefon fotografierte, schlug ihm eine der Personen das Telefon aus der Hand und entwendete es anschließend unbemerkt. Der 59jährige Geschädigte erlitt hierbei keine Verletzungen. Die Fahndungsmaßnahmen durch Kräfte der Polizeireviers Lübben, sowie der Autobahnpolizei verliefen ohne Erfolg.

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Region

Hier entlang

Das könnte Sie auch interessieren