Lieberose Dienstag, 09 Juli 2019 von Redaktion

Feuer in der Lieberoser Heide unter Kontrolle

Feuer in der Lieberoser Heide unter Kontrolle

Der seit Samstag lodernde Waldbrand in der Lieberoser Heide ist unter Kontrolle. Bis gestern vormittag breitete er sich zwar bis auf 100 Hektar Fläche aus, doch die Feuerwehren vor Ort konnten eine weitere Ausbreitung am Nachmittag verhindern. Bundespolizei, THW und Wehren aus Spree-Neiße und Dahme-Spreewald sind im Einsatz. Immer wieder auffrischender Wind und der Einsatz nahe der roten Zone, einem munitionsbelastetem Gebiet auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz sind das Hauptproblem bei der Brandbekämpfung. 

Das Feuer wurde währenddessen als Großschadensereignis eingestuft, damit werde es einfacher weitere Geräte für die Brandbekämpfung zur Verfügung zu stellen. Die Verantwortung liegt seit gestern beim Landkreis Dahme Spreewald. Weiterhin wird die Brandbekämpfung vom Boden über befahrbare Waldwege und aus der Luft fortgesetzt. Ein Löschhubschrauber der Bundespolizei wird dafür mit einem Feuerlöschbehälter mit rund 2.000 Litern eingesetzt. Ebenfalls war am Nachmittag ein Hubschrauber der Landespolizei Brandenburg zum Erkundungsflug vor Ort.

Ein Einsatzende ist nach wie vor noch nicht abzusehen, auch ob sich das Feuer eventuell nochmal aufgrund des zum Teil starken Windes ausbreitet.

Foto: Blaulichtreport Cottbus und Umgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote