Landkreis
Dahme Spreewald Donnerstag, 29 Juli 2021 von Redaktion / Presseinfo

Toter 84-Jähriger aus See am Großen Zug bei Wernsdorf geborgen

Toter 84-Jähriger aus See am Großen Zug bei Wernsdorf geborgen

Bei Wernsdorf wurde heute Vormittag eine tote Person aus dem See am Großen Zug geborgen. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 84-jährigen Mann. Weitere Erkenntnisse sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Wernsdorf: Nach intensiven Suchmaßnahmen wurde am Donnerstagvormittag eine leblose Person aus dem See am Großen Zug geborgen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 84-Jährigen bescheinigen.  

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald: 

A13: Am frühen Mittwochnachmittag wurden der Polizei zwei Verkehrsunfälle von der BAB 13 gemeldet, bei denen Blechschäden in Höhe von rund 3.500 bzw. 2.000 Euro verursacht wurden. Bei einem Vorfahrtunfall hinter der Ausfahrt vom Parkplatz Am Kahlberg stießen in Fahrtrichtung Berlin ein PKW MAZDA und ein LKW zusammen. In dieser Fahrtrichtung waren bei Berstetal zudem ein MERCEDES-Transporter und ein PKW OPEL an einem Auffahrunfall beteiligt.

Bestensee: Nicht mehr fahrtüchtig waren ein PKW VW und ein RENAULT, die am frühen Mittwochnachmittag an einem Verkehrsunfall in der Königs Wusterhausener Straße beteiligt waren. Der Schaden musste mit rund 6.000 Euro beziffert werden.

Königs Wusterhausen: Ein 34 Jahre alter Ladendieb wurde am Mittwoch gegen 17:30 Uhr in einem Discounter in der Luckenwalder Straße gestellt. Der Pole hatte versucht, eine Flasche eines hochprozentigen Getränks zu stehlen. Den Nachschub hatte er gar nicht nötig, denn er war bereits mit 3,94 Promille extrem stark alkoholisiert. Zur Klärung seiner Identität sollte der polizeiliche bereits in Erscheinung getretene Mann in die Inspektion gebracht werden, konnte sich aber ohne fremde Hilfe kaum noch bewegen.

Senzig: Bei Senzig überholte ein Firmen-PKW am Mittwochnachmittag einen VW und einen MAZDA und wirbelte dabei Rollsplitt auf, der Beschädigungen an Scheiben und Motorhauben der Autos verursachte. Der Gesamtschaden wurde mit rund 4.000 Euro angegeben.

Eichwalde: In der Leistikowstraße stieß ein PKW SKODA am Mittwochabend kurz nach 19:00 Uhr gegen einen parkenden MERCEDES. So wurde ein Schaden von rund 8.000 Euro verursacht. Ein fahruntüchtiges Auto musste abgeschleppt werden.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

->> Weiterlesen

Bild: Marco Zaremba_pixelio.de_2

Das könnte Sie auch interessieren