Dahme Spreewald Freitag, 04 Dezember 2020 von Redaktion

Gefahrgutunfall am Schönefelder Kreuz

Gefahrgutunfall am Schönefelder Kreuz

Auf der A113 zwischen Schönefelder Kreuz und Abfahrt Ragow in Fahrtrichtung Dresden/Cottbus kam es am späten Vormittag zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKW, einem Transporter und einem PKW. Als erste Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellte sich der Einsatz als Gefahrgutunfall dar, etliche Kräfte wurden nachalarmiert. Die Unfallstelle auf der Autobahn ist beräumt, Ausweichstrecken über Bundesstraßen sind aufgrund des Feierabendverkehrs stark frequentiert. Unbestätigten Informationen zufolge sind ätzende Stoffe ausgelaufen, die Gefahrstoffeinheit der Feuerwehr war vor Ort.

Arbeiten unter Atemschutz

Die Anfangs eingesetzten Kräfte aus Schulzendorf, Miersdorf, Schönefeld und Waltersdorf wurden gegen Mittag durch zahlreiche Feuerwehreinheiten aus Königs-Wusterhausen, Luckau, Bestensee, Niederlehme, Zeesen und Zernsdorf unterstützt. Unter Atemschutz und mit Schutzanzügen wurden die Stoffe gebunden und in Behältern verbracht, die Unfallstelle danach bereinigt und die Fahrzeuge abgeschleppt. Der Unfall führte zum Freitagsverkehr zu zahlreichen Staus und Verzögerungen nicht nur auf der Autobahn sondern auch auf umliegenden Land- und Bundesstraßen, die als Ausweichstrecken genutzt wurden. 

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote