Landkreis
Cottbus Mittwoch, 01 September 2021 von Georg Zielonkowski

Frühes Aus für Energie Cottbus A-Jugend im DFB-Pokal gegen Freiburg

Frühes Aus für Energie Cottbus A-Jugend im DFB-Pokal gegen Freiburg

Zunächst darf mit Freude angemerkt werden, dass die U19 des FC Energie Cottbus auch in der Saison 2021/22 in der Bundesliga präsent ist und in der Staffeln Nord/Nordost nach zwei Siegen in der jungen Saison mit sechs Zählern auf Tabellenplatz drei positioniert ist, bevor es am Samstag 12.30 Uhr im Südstadion gegen Dynamo Dresden geht. Im DFB-Pokal war allerdings in einem knappen Spiel gegen den SC Freiburg bereits in der ersten RundeSchluss.

DFB-Pokal als Zugabe

Das überregionale Pokalgeschehen ist als willkommene Zugabe zu sehen. Wie weit man es auch dabei bringen kann, hat die Saison 2014/15 gezeigt, als der FCE bis ins Berliner Finale vorgedrungen war. Daran darf man gerade jetzt erinnern, da aktuell schon nach der ersten Runde das Stoppzeichen gesetzt wurde.

Allerdings erst nach einem ausgeglichenen Duell gegen Bundesligist SC Freiburg, der sich erst ganz knapp in der Verlängerung mit 3:2 durchsetzen konnte. Theo Harz traf nach einer guten Stunde zur 1:0-Führung, die von den Gästen zehn Minuten vor dem Abpfiff egalisiert wurde. Auch von der Führung des SCF (93.) liessen sich die Schützlinge von Trainer Sebastian König nicht schocken, Tristan Woitina egalisierte in Minute 107 zum 2:2. Hoffnung auf den Siegtreffer keimte bei den 100 Besuchern auf, als in der 113 Minute die Gäste aufgrund. Obwohl die Breisgauer in der 113.Minute personell dezimiert wurden (gelb/rot), gelang ihnen in der 115. Minute, und damit kurz vor dem drohenden Elfmeterschießen der Siegtreffer. So blieb den tapferen Burschen der A-Jugend des FCE nur die faire Gratulation für die weitgereisten Gäste!

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Fotos: Torsten Schneider

Das könnte Sie auch interessieren