Landkreis Inzidenz
Cottbus Mittwoch, 17 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Wohnquartier Cottbuser Marienstraße: Planungsentwürfe erstmals vorgestellt

Wohnquartier Cottbuser Marienstraße: Planungsentwürfe erstmals vorgestellt

Die Stadt hat erstmals die Planungsentwürfe für das neue Wohnquartier in der Cottbuser Marienstraße vorgestellt. Die derzeitigen Pläne können im weiteren Verlauf durch Bürgerhinweise ausgebaut und angepasst werden. Als Investor wird die GWC in den nächsten Jahren verschiedene Wohnformen errichten. Unter anderem ist ein Teilgrundstück für eine Bauherrengemeinschaft vorgesehen. In der zweiten Jahreshälfte plant die GWC zudem einen Wettbewerb zum Zwecke der Ideenfindung zur Gestaltung und zu energetischen Belangen. 

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Auf dem Gelände des früheren Busbahnhofes in der Marienstraße wird ein modernes Stadtviertel entstehen. Erste Planentwürfe sind jetzt im Rahmen einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung vorgestellt worden.

So soll das Quartier mit bis zu 120 Wohneinheiten bebaut werden und zudem einen Discounter für das Gebiet Ostrow erhalten. Das Quartier zwischen Marienstraße und Bürgerstraße soll nach modernen energetischen Prämissen entstehen. Das sieht das erste städtebauliche Konzept vor, das im Rahmen einer Veranstaltung präsentiert wurde.

Bürgerhinweise können eingebracht werden 

Dieses Konzept stellt in der derzeitigen Vorentwurfsphase des Bebauungsplanverfahrens einen aktuellen Arbeitsstand dar und kann im weiteren Verlauf durch Hinweise der Bürgerinnen und Bürger sowie weiterer Beteiligter einschließlich der Vorstellungen des Investors noch modifiziert werden.

Als Investor wird an diesem Standort die Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH in den nächsten Jahren je nach Bedarf verschiedene Wohnformen errichten. So ist beispielsweise ein Teilgrundstück für eine Bauherrengemeinschaft vorgesehen, in der Bauherren in Eigenregie ihr selbstgenutztes Reihenhaus errichten wollen. Interessenten dafür können sich bereits jetzt bei der GWC melden. In der zweiten Jahreshälfte will die GWC einen Wettbewerb zum Zwecke der Ideenfindung zur architektonischen Gestaltung und zu energetischen Belangen für eine innovative Entwicklung dieses attraktiven innerstädtischen Grundstücks ausloben.

Die Wettbewerbsergebnisse sollen in die Entwurfsfassung zum Bebauungsplan einfließen, zu welchem die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer einmonatigen öffentlichen Auslegung nochmals ihre Anregungen einbringen können.

Red. / Presseinfo 

Bild: Stadt Cottbus 

Das könnte Sie auch interessieren