Cottbus Donnerstag, 19 November 2020 von Redaktion / Presseinfo

1.000 Baby am CTK Cottbus bekommt neues Begrüßungsgeschenk

1.000 Baby am CTK Cottbus bekommt neues Begrüßungsgeschenk

Am CTK Cottbus kam das 1.000 Baby zur Welt. Beglückwünscht wurden die Eltern mit einem neuen hauseigenen CTK-Begrüßungsgeschenk. Dabei handelt es sich um 24 individuell gestaltete Baby-Karten zur Erinnerung. Max Henry ist das erste Baby, das mit der Karte „Heute bin ich geboren“ fotografiert wurde. 

Das CTK Cottbus teilte dazu mit: 

Das erste Lächeln, das erste Bad zu Hause, der erste Zahn. Die erste Zeit mit einem Neugeborenen ist aufregend und unwiederbringlich. Mit individuell gestalteten Baby-Karten will das Carl-Thiem-Klinikum einen kleinen Teil dazu beitragen, diese unvergesslichen Momente auf einmalige Art und Weise festzuhalten.

Entstanden sind 24 Erinnerungskarten. Eltern können das Datum des Ereignisses eintragen, ihr Baby zusammen mit der Karte fotografieren, das Bild an Familie und Freunde verschicken und diesen besonderen Moment auf diese Art und Weise mit ihnen teilen. Für die Gestaltung der Kartenmotive konnte eine junge Cottbuser Hobbykünstlerin gewonnen werden. Maria Tietze hat verschiedene Tierbabys gezeichnet, ein kleines Füchslein, einen Frosch, ein Küken, einen Marienkäfer und einen kleinen Elefanten mit seiner Mama. „Ich war besonders aufgeregt. Nicht nur, weil es mein erster Auftrag als Künstlerin war. Sondern vor allem, weil es bleibende Erinnerungen für die Familien sind. Fotos mit den gestalteten Karten begleiten die Eltern und ihre Kinder ein ganzes Leben“, so die 22-jährige.

Erstes Baby wurde mit Karte „Heute bin ich geboren“ fotografiert

Max Henry ist das erste Baby, dass von der leitenden Hebamme Sabine Sinapius mit der Karte „Heute bin ich geboren“ fotografiert worden ist. Er ist das 1.000 Baby, dass im Jahr 2020 im Carl-Thiem-Klinikum zur Welt gekommen ist. „Wir sind im Kreißsaal sehr froh, den Eltern ein solch individuelles Geschenk mitgeben zu können. Wir begleiten sie hier möglichst entspannt durch die Geburt, versuchen den werdenden Eltern in dieser Ausnahmesituation ein Stück Geborgenheit zu geben und werden so Teil ihres Geburtserlebnisses. Mit den Babykarten haben die Eltern auch immer ein Stück CTK und damit ein Stück Erinnerung an diesen Tag in der Hand“.

Auch Mama Stephanie Mucha zeigte sich von den CTK-Babykarten begeistert. „Cool. Ich wollte mir eh solche tollen Karten bestellen, das brauche ich nun nicht mehr“, freute sich die 33-Jährige. Ihr kleiner Max Henry hat am 19.11.2020 um 3.04 Uhr das Licht der Welt erblickt und hat dabei stolze 3.360 g auf die Waage gebracht. Der Papa war während der Geburt des Wunschkinds im Kreißsaal dabei. „Die Betreuung während der Geburt – auch unter den Corona-Bedingungen – war wirklich super. Der Papa konnte sogar noch mit unserem kleinen Schatz kuscheln und ihn kennenlernen“ freut sich die frischgebackene Mama.

Bisher mehr Jungs als Mädchen geboren 

Bislang haben in Cottbus die Jungs die Nase vorn. Bis heute wurden 517 Jungs und 483 Mädchen geboren, darunter waren 24 Zwillingspaare und einmal Drillinge.

Die ersten Fotos von Max Henry und der ersten der 24 Babykarten können jetzt quasi in die ganze Welt verschickt werden – via Messengerdiensten oder Social Media. Oder ganz klassisch als Ausdruck und gerahmtes Foto. „Wir möchten mit den Babykarten auch ein stückweit signalisieren ‚Liebe Eltern, das CTK begleitet Euch und Euer Kind‘. Wir bieten mit dem Kreißsaal, dem Wochenbetthotel, der Frühchen-Intensivstation und der Frauenklinik nicht nur beste Möglichkeiten für eine sichere Geburt, sondern mit unseren erfahrenen Kinderärzten auch eine exzellente Betreuung in den Jahren danach“, so CTK-Geschäftsführer Dr. Götz Brodermann. Zu den Babykarten bekommen die Familien auch noch ein BabyKuscheltuch und einen Baby-Schlafsack für den sicheren Babyschlaf.

Red. / Presseinfo 

Bild: CTK Cottbus 

Das könnte Sie auch interessieren