Cottbus Sonntag, 15 November 2020 von Redaktion

16 Autos in Cottbus besprüht

16 Autos in Cottbus besprüht

Unbekannte Täter besprühten in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt 16 im öffentlichen Verkehrsraum im Bereich der Thiemstraße abgestellte PKW unterschiedlicher Marken. An den besprühten Fahrzeugen konnten bislang keine Beschädigungen festgestellt werden. Der vor Ort zurückgelassene Feuerlöscher wurde gegenständlich sichergestellt, um so über entsprechende Spuren ggf. Hinweise auf die Identität der oder des Täters zu erlangen. Ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs und der Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln wurde eingeleitet. Die Polizei hofft auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus, Spremberger Vorstadt: Im Zuge der Streifentätigkeit kontrollierten die Beamten am Freitag gegen 16:10 Uhr einen PKW Audi Q 7, dessen 36 jähriger Fahrer nicht im Besitz
einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren nach § 21 StVG
eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Cottbus, Saspow: Am Samstagmittag gegen 12 Uhr kontrollierten die Beamten einen PKW Dacia Sandero, welcher von einer 30 jährigen Fahrerin geführt wurde. Im Zuge der Überprüfung ihrer Fahrtauglichkeit erklärte sich die Dame mit der Durchführung eines Drogenvortests einverstanden. Dieser reagierte positiv im Bereich der Stoffgruppe Cannabis und Amphetamin. Die Blutprobenentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt vorerst untersagt und ein Strafverfahren wegen Verstoß BtmG und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Weiterlesen

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren