Cottbus Montag, 12 Oktober 2020 von Redaktion / Presseinfo

Corona: Stadtverwaltung Cottbus setzt offene Sprechzeiten aus

Corona: Stadtverwaltung Cottbus setzt offene Sprechzeiten aus

In der Stadtverwaltung Cottbus wird es vorerst keine offenen Sprechzeiten geben. Das hat heute der Verwaltungsstab der Stadtverwaltung entschieden. Die Online-Vergabe von Terminen erfolgt weiterhin.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Bürgeranliegen, für die ein Vorsprechen in der Stadtverwaltung unabdingbar ist, können durch die Stadt Cottbus/Chóśebuz bis auf weiteres nur nach Terminvergabe bearbeitet werden. Die öffentlichen Sprechzeiten müssen aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung ausgesetzt werden. Das hat der Verwaltungsstab entschieden.

Online-Vergabe von Terminen

Die Online-Vergabe von Terminen u.a. für den Bürgerservice erfolgt weiterhin. Nähere Informationen dazu sind auf www.cottbus.de zu finden.

Die Stadtverwaltung weist nochmals darauf hin, dass in den Verwaltungsgebäuden die Maskenpflicht einzuhalten ist.

Sieben neue Covid-19-Infektionen in Cottbus – Inzidenz steigt auf 40

Die Zahl labordiagnostisch bestätigter Covid-19-Infektionen in Cottbus ist weiter gestiegen. Hinzugekommen sind sieben neue Fälle, so dass die Zahl positiver Tests kumuliert bei 101 liegt. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Infektionen binnen sieben Tagen bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner, beträgt aktuell 40 (alle Angaben Stand: 12.10.2020, 10:00 Uhr). Zu den sieben neuen Fällen zählen in der Mehrzahl Kontaktpersonen zu bereits bekannten positiven Befunden. Als genesen eingestuft sind weiterhin 50 Personen. Unter Quarantäne stehen mehr als 300 Personen; diese Zahl wird sich im Laufe des Tages weiter erhöhen. 

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote