Landkreis
Cottbus Samstag, 23 Januar 2010 von Gerd Laeser

Fischernetze stricken und pflegen

Fischernetze stricken und pflegen

Früher konnten die Fischer mit dem śerak und śišćak fischen. Knebelnetze wurden im großen Kreis aufgestellt und mit einer langen Stange pógan wurde das Wasser aufgewühlt, damit der Fisch ins Netz geht. Heute nimmt man vorwiegend Stellnetze, Schleppnetze oder Reusen.
Günter Buchan aus Leipe führt vor, wie eine Reuse angefertigt und wie be-schädigte Netze repariert werden müssen, damit die alte Netzstruktur erhalten bleibt. Nach der Vorführung können die Teilnehmer sich bei diesem Handwerk selbst ausprobieren.
Ort Leipe, Pension Spreewaldhof
Termin Freitag, 29.01.2010
Dauer 17:00 – 18:30 Uhr
Entgelt 4,00 €
Anmeldung in der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur Cottbus unter 0355 – 79 28 29.
Maria-Elikowska-Winkler
Leiterin

Das könnte Sie auch interessieren