Cottbus Freitag, 31 Juli 2020 von Redaktion/Presseinfo

Bauverzug in der Karlstraße - Ersatzverkehre weiterhin im Cottbuser Norden

Bauverzug in der Karlstraße - Ersatzverkehre weiterhin im Cottbuser Norden

Aufgrund eines unvorhergesehenen Bauverzugs seitens der ausführenden Firma werden die Arbeiten zwischen der Zimmerstraße und dem Bonnaskenplatz nicht wie bereits angekündigt  zum Wochenende fertigstellt. Die Mängel werden schnellstmöglich behoben. Ziel ist es, mit Beginn des neuen Schuljahres die regulären Fahrpläne wieder zu aktivieren. Der neue Fertigstellungstermin kann voraussichtlich Anfang der kommenden Woche bekannt gegeben werden.

Weiter teilte der Cottbusverkehr dazu mit:

Infolge des Bauverzugs verkehrt die Linie 4 bis auf Weiteres nur zwischen Sachsendorf und der Haltestelle „Stadthalle Post“ (Bahn-/Bussteig A). In Richtung Sachsendorf fahren die Straßenbahnen durch die Stadtpromenade, in Richtung Stadtzentrum wie bisher durch die Bahnhofstraße.

Im Norden der Stadt pendeln weiterhin die Ersatzbusse der Linien EV1 und EV4 zwischen Schmellwitz und der Haltestelle „Stadthalle Post (Bahn-/Bussteig B)“. Die Karlstraße bleibt zwischen Bonnaskenplatz und Nordring gesperrt. Die Ersatzbusse sowie die Busse der Linien 4N und 29 werden über die Schlachthofstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Bonnaskenplatz“ und „Beuchstraße“ können leider nicht bedient werden. Fahrgäste nutzen bitte die Ersatzhaltestelle „Bonnaskenplatz/Ewald-Haase Straße“ oder „Körnerstraße“.

Aktuelle Infos im Internet

Alle aktuellen Fahrpläne sind in unseren Kundenzentren in der Stadtpromenade und am Bahnhof sowie im Internet unter www.cottbusverkehr.de zu finden.

Hinweis: Die VBB-Fahrinfo weist aufgrund der Kürze leider falsche Fahrpläne aus. Bitte beachten Sie dies.

Für auftretende Erschwernisse bittet Cottbusverkehr um Verständnis.

Presseinfo/ Red.

 

Das könnte Sie auch interessieren