Cottbus Donnerstag, 30 April 2020 von Redaktion / Presseinfo

Cottbus: Parkeisenbahn darf fahren. Eingeschränkter Vereinsport wieder möglich

Kurz vor dem verlängerten Wochenende gibt es eine gute Nachricht für alle Freunde der Parkeisenbahn in Cottbus.  Ab morgen um 10 Uhr dürfen die Bahnen unter den aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln wieder durch die Cottbuser Parklandschaft fahren. Das hat die Stadt auf ihrer täglichen Pressekonferenz mitgeteilt. Ebenso wird das individuelle Sporttreiben bis maximal zwei Personen in Vereinen und auf Sportanlagen wieder möglich sein. Dazu muss der jeweilige Verein eine kurze Info an die Stadt richten. Im Kita- und Schulbereich ist derzeit die Personalorganisation das zentrale Thema und ein größer werdendes Problem. Viele Erzieher und Lehrkräfte zählen zur sogenannten Risikogruppe und fehlen vor Ort. Dagegen ist die Zahl der Kinder in der Notbetreuung in den letzten Tagen deutlich gestiegen, in den Grundschulen werden ab Montag höhere Klassen wieder vor Ort unterrichtet. Die Fallzahlen in der Stadt bleiben unverändert zum Vortag bei insgesamt 39 nachgewiesenen Infektionen (kumulativ).

Alle aktuellen Infos gibt es in der ganzen Pressekonferenz für Euch zum Nachschauen im Titelvideo.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit:

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid 19-Infektionen in Cottbus/Chóśebuz ist unverändert – kumuliert sind 39 Fälle registriert. Damit gibt es bei der Zahl der bestätigten Fälle seit dem 12.04.2020 keine Zuwächse. Als genesen eingestuft sind aktuell 34 Personen. Insgesamt stehen derzeit 36 Personen unter häuslicher Quarantäne. Im Carl-Thiem-Klinikum wird derzeit kein Patient wegen der Corona-Infektion stationär betreut (alle Angaben: Stand 30.04.2020, 12:00 Uhr).
Die moderaten Zahlen werden sowohl auf ein sehr zeitiges und umfangreiches Krisenmanagement im Carl-Thiem-Klinikum sowie in der Stadt als auch auf die weiter geltenden Einschränkungen im öffentlichen Leben einschließlich des mehrheitlich vernünftigen und sorgsamen Umgangs der Cottbuserinnen und Cottbuser mit den Vorschriften und Regelungen zurückgeführt. Einhergehend mit den ersten Lockerungen des öffentlichen Lebens sowie der geltenden Mund-Nasen-Bedeckung im Einzelhandel und im öffentlichen Nahverkehr wird die Entwicklung der Fallzahlen beobachtet.
Im Carl-Thiem-Klinikum werden derzeit täglich bis zu 300 Corona-Tests durchgeführt und analysiert. Getestet werden vornehmlich das eingesetzte Klinik-Personal sowie neu aufzunehmende Patienten. Ein privates Labor in Cottbus/Chóśebuz testet derzeit bis zu 300 Proben, darunter täglich 15 bis 30 Proben von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt. Allerdings werden in dem privaten Labor keine Abstriche durchgeführt. Das geschieht weiterhin auf Veranlassung durch Hausärzte oder das Gesundheitsamt im Abstrichzelt am CTK sowie in den Spezialpraxen Dr. Braun und Dr. Fünfgeld.

1226 Kinder in der Notbetreuung

Per 30.04.2020 sind insgesamt 1226 Kinder in der Notbetreuung, davon 1189 im Bereich Kita/Hort. Insgesamt gibt es in Cottbus/Chóśebuz 7.055 Plätze. Das entspricht einer Betreuungsquote von 16,85 Prozent. Im Bereich Kindertagespflege (insgesamt 206 Betreuungsverträge) werden per 30.04.2020 insgesamt 37 Kinder in der Notbetreuung versorgt. Das entspricht einer Quote von 17,96 Prozent. Von 48 Kindertagespflegestellen sind 26 geöffnet

Parkeisenbahn darf wieder fahren

Die Cottbuser Parkeisenbahn kann ab 01.05.2020 ihren Betrieb wieder aufnehmen. Das hat der Verwaltungsstab entschieden. Grundlage ist ein Hygienekonzept, demnach nicht jeder Wagen besetzt wird. Auch Mund-Nasen-Bedeckungen werden dringend empfohlen. „Wir sehen die Parkeisenbahn als wichtiges Bindeglied zwischen dem ÖPNV in Sandow und der Parklandschaft mit Tierpark, Spreeauenpark und Museum samt Park und Schloss in Branitz. Damit kehrt ein weiteres Stück Normalität zurück“, so der Leiter des Verwaltungsstabes, Thomas Bergner.

Neue Regelungen für den Sport

Die Regeln fürs Sportreiben in Cottbus/Chóśebuz sind gelockert worden. Eine entsprechende Allgemeinverfügung ist dazu auf www.cottbus.de/corona veröffentlicht worden und am 30.04.2020 in Kraft getreten. Individualsport allein oder zu zweit sowie im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands ist als kontaktloses Sporttreiben gestattet. Die öffentliche oder vereinseigene Anlage, die genutzt werden soll, muss sich im Freien befinden. Die Nutzung ist durch den Verein schriftlich oder per E-Mail im Sicherheitszentrum der Stadt Cottbus/Chóśebuz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzuzeigen. Weitere wichtige Details sind in der Verfügung geregelt und zwingend zu beachten.

Verfügungen zu Schulen und Kita aktualisiert

Die Allgemeinverfügungen der Stadt Cottbus/Chóśebuz zu Schulen und Kindertagesstätten sind aktualisiert worden. Sie sind unter www.cottbus.de/corona einsehbar. Neu ist u.a. geregelt, dass der Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung für Kinder zwei Tage vor dem benötigten Beginn in der jeweiligen Einrichtung angezeigt werden muss. Diese Zeit wird benötigt, um organisatorische Vorbereitungen zu treffen, bspw. den Einsatz des benötigten Personals zu planen.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Hier gehts zum laufend aktualisierten Artikel

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren