Cottbus Mittwoch, 01 Januar 2020 von Redaktion

Offene Probe des Schauspiels zu „Tagebuch eines Verrückten“

Offene Probe des Schauspiels zu „Tagebuch eines Verrückten“

Das Staatstheater Cottbus lädt Interessierte am Samstag, 4. Januar 2020, 11.00 Uhr, in die Kammerbühne (Wernerstr. 60) zum Besuch der Offenen Probe für das Schauspiel „Tagebuch eines Verrückten“ ein. Dabei gibt es die Gelegenheit, Einblick in die Arbeitsweise des Regieteams zu erhalten. Der Eintritt zur Offenen Probe ist frei.

 

Der zweite Teil des Serienprojekts „Das unmögliche Theater“ ist eine Bühnenadaption der gleichnamigen chinesischen Erzählung von Lu Xun. Der Autor begründete damit einen modernen literarischen Erzählstil in China. Der vermeintlich unter paranoiden Anfällen leidende Protagonist hält in 13 Tagebucheinträgen seinen Wahn fest. In der Inszenierung von Marian Joel Küster werden die verschiedenen inneren Stimmen eines Ichs hör- und sichtbar. Die neue Schauspielproduktion kommt am Freitag, 17. Januar 2020, 19.30 Uhr, in der Kammerbühne zur Premiere.


Foto: Marlies Kross

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren