Cottbus Dienstag, 10 Dezember 2019 von Redaktion

16-jährige aus Cottbus vermisst. Polizei bittet um Mithilfe!

16-jährige aus Cottbus vermisst. Polizei bittet um Mithilfe!

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten Jugendlichen. Die 16-jährige Katrin Rostovtsev aus Cottbus wird seit dem 30.11.2019 vermisst und verließ an diesem Tag die elterliche Wohnung. Derzeit gibt es keine Hinweise zu ihrem Aufenthalt. Es ist möglich, dass die Jugendliche an dem Samstag mit dem Zug nach Finsterwalde fuhr. Bisherige Ermittlungen führten nicht zum Auffinden der Vermissten. Katrin ist schlank, etwa 166 Zentimeter groß und trägt langes schwarzes Haar. Bekleidet ist sie vermutlich mit einer dunkelgrünen Jacke, einem rosafarbenen Schal und türkisfarbenen Sportschuhen. 

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei – wer hat die Jugendliche in den letzten Tagen gesehen und kann sachdienliche Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort geben? Wenden Sie sich bitte telefonisch unter 0355 4937 1227 an die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße oder nutzen Sie unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben das Internet.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus: 

Cottbus: Nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr der Wilhelm-Külz-Straße kollidierten am Montagnachmittag ein PKW OPEL und ein VW. An den weiterhin fahrtüchtigen Fahrzeugen musste ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro bilanziert werden.

Cottbus: Gleich drei Fahrzeuge waren am Montag gegen 16:15 Uhr in der Straße der Jugend an einem Verkehrsunfall beteiligt. Die beteiligten PKW RENAULT, NISSAN und VW blieben trotz eines Schadens von mindestens 10.000 Euro fahrbereit.

Cottbus: In der Thiem- und der Lobedanstraße ereigneten sich am späten Montagnachmittag zwei Verkehrsunfälle. Dort stießen ein LKW und ein PKW VW sowie ein MERCEDES-Transporter und ein PKW MERCEDES zusammen. Es entstanden Blechschäden in Höhe von jeweils rund 2.000 Euro.

Cottbus: In der Thiemstraße kam ein PKW NISSAN am Montagabend von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand. Der Schaden belief sich auf rund 2.500 Euro.

Cottbus: Gegen 07:00 und 09:00 Uhr ereigneten sich am Dienstag zwei Verkehrsunfälle, bei denen Radfahrer verletzt wurden. In der Thiemstraße kollidierten ein PKW BMW und eine Radfahrerin. Die Verletzte wurde zur Behandlung ins CTK gebracht. Zudem entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Nach einem Fehler beim Abbiegen kam es in der Marienstraße zur Kollision eines MITSUBISHI und einer weiteren Radlerin. Auch sie erlitt Verletzungen, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Hier lag die Höhe des Schadens bei rund 1.000 Euro.

Neuendorf: In der Jänschwalder Straße kam am Montagabend ein PKW BMW von der Fahrbahn ab. Das Auto touchierte einen Straßenbaum und kam erst an einem Feldstein zum Stillstand. Das Auto musste mit einem Schaden von rund 2.000 Euro geborgen werden.

Klein Loitz, Papproth, Tauer: Montagabend kollidierte ein PKW SUZUKI bei Klein Loitz sowie ein SUBARU bei Papproth mit Rehen. Mit Schäden von rund 2.000 bzw. 1.000 Euro blieben die Autos fahrtüchtig. Gegen 06:15 Uhr konnte am Dienstagmorgen der Fahrer eines PKW FIAT bei Tauer den Zusammenstoß mit einem weiteren Reh nicht verhindern. Trotz eines Schadens in Höhe von rund 4.000 Euro blieb auch dieses Fahrzeug fahrbereit. Die Tiere verendeten.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren