Landkreis
Cottbus Donnerstag, 07 November 2019 von Redaktion / Presseinfo

Eröffnung! Cottbuser "Scandale" bringt Clubleben in Bahnhofsnähe

Auf diese Nachricht haben viele Nachtschwärmer und Clubgänger in Cottbus und der Region gewartet. Ab dem kommenden Samstag ist das „Scandale“ zurück im Cottbuser Nacht- und Kulturleben. Mit dem alten Geist aber mit neuem Charme und in neuer Atmosphäre startet der Club in einem ehemaligen Umladebahnhof auf dem neu entwickelten Gelände am Nordausgang des Hauptbahnhofes durch. Das „Scandale“ musste an seinem alten Standort in der Karl-Liebknecht-Straße nach rund sieben Jahren gänzlich schließen, weil nach der Sanierung umliegender Gebäude Anwohnerbeschwerden aufkamen.

Wir haben Club-Betreiber Philipp Gärtner bei den letzten Arbeiten in dieser Woche einen kurzen Besuch abgestattet. Zu sehen im Titelvideo.

Das neue „Scandale“ hat in den Gemäuern der alten Umladestation tatsächlich seinen ganz neuen und eigenen Charme in einer absolut clubtauglichen Atmosphäre gefunden. Zusammen mit einem privaten Investor und der Unterstützung der entsprechenden Behörden sowie Partnerunternehmen haben Gärtner und seine „Scandale-Mannschaft“ Einzug in das Gebäude erhalten. Die bereits installierte Bar-Front erinnert schnell an den alten Geist, für den der Club bei vielen Besuchern auch regelrecht geliebt wird. Nicht zuletzt auch deshalb hatten sich rund 3.000 Fans und Fürsprecher per Petition und Musikvideo gegen die Schließung gewehrt.

Gestaltet wird das Eventhaus samt Außenbereich größtenteils mit bereits vorhandenen Elementen und kreativem Zutun. Der Innenraum bietet viel Platz zum Tanzen, Treffen und Feiern. Die ehemaligen Bahnsteig- und Gleisanlagen werden mit Holz verkleidet und so zum Außenbereich. Die Bahnhofsnähe spielt zusätzlich in die Karten, wenn Djs und Künstler aus dem Berliner Zug aussteigend direkt in das "Scandale" gezogen werden.

Insgesamt fünf Ausnahmegenehmigungen für Veranstaltungen hat der Club für dieses Jahr bekommen. Die erste Party steigt bereits am Samstag und ist zeitgleich die große Abschlussparty  des Cottbuser FilmFestivals. Somit startet der Club mit einem „Soft Opening“, die weiteren vier Events folgen im Dezmeber.

Die Infos dazu gibts auf der Facebookseite des Clubs.

red

Das könnte Sie auch interessieren