Cottbus Freitag, 09 August 2019 von Redaktion

Cottbus: Polizeieinsätze wegen Betrunkenen. Frau in der Staßenbahn geschlagen

Cottbus: Polizeieinsätze wegen Betrunkenen. Frau in der Staßenbahn geschlagen

Ein mit 2,53 Promille alkoholisierter und bereits polizeilich bekannter Mann schlug am Donnerstagnachmittag eine 49 Jahre alte Frau in der Cottbuser Straßenbahn. Er wurde in Gewahrsam genommen. Ein Drogentest regierte zudem positiv auf Cannabis, so dass eine beweissichernde Blutprobe veranlasst wurde. Ein 20-Jähriger musste am Donnerstagabend zum Schutz seiner eigenen Person und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Zuvor wurde wegen ihm der Rettungsdienst in die Rostocker Straße gerufen. Der stellte fest, dass der Mann mit 2,72 Promille stark alkoholisiert und zudem unter dem Einfluss von Amphetaminen stand, den Anweiseungen der Polizei konnte und wollte der Mann nicht mehr folgen, daraufhin durfte er zwangsweise seinen Alkohol- und Drogenrausch in einer Zelle ausschlafen. Die Rechnung wird ihm später zugestellt. 

Cottbus: Kurz nach Mittag kollidierten ein VW-Kleinwagen und ein PKW FORD am Donnerstag in der Feuerbachstraße. Resultat dieser Vorfahrtmissachtung war ein Blechschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Autos blieben fahrbereit, die Fahrzeuginsassen unverletzt. Gegen 18:30 Uhr stießen in der Friedrich-Hebbel-Straße ein VW-Kleinwagen und ein MERCEDES bei einem weiteren Vorfahrtunfall zusammen. Mit einem Schaden von rund 5.000 Euro musste für ein Auto ein Abschleppdienst geordert werden.

Cottbus: Ein mit 2,53 Promille alkoholisierter und bereits polizeilich bekannter Mann schlug am Donnerstagnachmittag eine 49 Jahre alte Frau in der Straßenbahn. Er wurde in Gewahrsam genommen. Ein Drogentest regierte zudem positiv auf Cannabis, so dass eine beweissichernde Blutprobe veranlasst wurde.

Cottbus: In der Görlitzer Straße/Ecke Straße der Jugend kollidierten am Donnerstagnachmittag ein PKW SEAT und ein Radfahrer bei einem Vorfahrtunfall. Der 22-Jährige stürzte, verletzte sich und wurde im CTK behandelt. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 1.000 Euro.

Cottbus: An der Wachsbleiche entstand am Donnerstagnachmittag nach einer Parkplatzkollision, an der ein PKW OPEL und ein VW beteiligt waren, ein Blechschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Beide Autos blieben fahrbereit. Gegen 07:00 Uhr stieß am Freitagmorgen ein PKW VW auf einem Parkplatz in der Makarenkostraße nach einem Fahrfehler gegen einen Baum. Am nicht mehr fahrbereiten Auto musste ein Schaden von rund 3.000 Euro registriert werden.

Cottbus: Gegen 16:50 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Donnerstag zur Madlower Chaussee gerufen. Dort brannte vermutlich nach einem technischen Defekt ein PKW RENAULT. Verletzt wurde niemand. 

pm/red

Foto: Rike, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote